Erbarmen. Der erste Fall für Carl Mørck, Sonderdezernat Q

Sonderausgabe zum Film. Lesung mit Wolfram Koch und Ulrike Hübschmann (5 CDs)

Carl Mørcks erster Fall. Nach einem traumatischen Ereignis im Dienst wurde er in das Sonderdezernat Q versetzt und soll dort ungelöste Fälle neu aufrollen.

15,00 €

Lieferzeit: 5-7 Tage, E-Books sind sofort versandfertig

Oder bei einem Partner bestellen

Lesung zum Kinofilm
Erbarmen. Der erste Fall für Carl Mørck, Sonderdezernat Q

Es ist Kommissar Carl Mørcks erster Fall. Nach einem traumatischen Ereignis im Dienst wurde er in das Sonderdezernat Q versetzt und soll dort ungelöste Fälle neu aufrollen. Tatsächlich weckt die Geschichte einer jungen Politikerin, die vor fünf Jahren das letzte Mal gesehen wurde, seine längst verschüttet geglaubten Ermittlerinstinkte. Doch je mehr sich Mørck in die alten Akten vertieft, desto größer werden die Ungereimtheiten. Ist es wirklich denkbar, dass die Frau noch am Leben ist? Festgehalten und gequält an einem unvorstellbaren Ort? Jussi Adler-Olsens atemberaubendes Debüt kommt nun auch ins Kino!

Bibliografische Daten
EUR 15,00 [DE] – EUR 15,50 [AT]
ISBN: 978-3-86231-328-0
Erscheinungsdatum: 01.01.2014
1. Auflage
Format: 14,2 x 12,5 cm
Sprache: Deutsch, Übersetzung: Übersetzt von Hannes Thiess
Autor*innenporträt
Jussi Adler-Olsen

Jussi Adler-Olsen wurde am 2. August 1950 in Kopenhagen geboren. Er studierte Medizin, Soziologie, Politische Geschichte und Film. Bevor er 1995 mit dem Schreiben begann, arbeitete er in verschiedensten Berufen: als Redakteur für Magazine und Comics, als Koordinator der dänischen Friedensbewegung, war Verlagschef im Bonnier-Wochenblatt TV Guiden und Aufsichtsratsvorsitzender bei verschiedenen Energiekonzernen. Sein Hobby: das Renovieren alter Häuser.

Mit seiner Thriller-Serie um Carl Mørck und seinen Romanen ›Das Alphabethaus‹, ›Das Washington-Dekret‹ und ›Takeover‹ stürmt er die internationalen Bestsellerlisten. Seine vielfach preisgekrönten Bücher erscheinen in 42 Ländern.

zur Autor*innen Seite
Übersetzer*innenporträt
Hannes Thiess

Hannes Thiess studierte in Frankfurt am Main, Edinburgh und Kiel Altnordistik, Germanistik und Politikwissenschaft. Seit 1996 übersetzt er für eine Reihe deutschsprachiger Verlage aus dem Schwedischen, Dänischen und Norwegischen Belletristik, Sachbücher sowie Kinder- und Jugendliteratur. Im dtv sind in seiner Übersetzung die Bücher von Jussi Adler-Olsen erschienen. Hannes Thiess lebt in Kiel.

zur Übersetzer*innen Seite
Sprecher*innenporträt
Wolfram Koch

Wolfram Koch, geboren 1962 in Paris, ermittelt seit 2015 als »Tatort«-Kommissar seiner Heimatstadt Frankfurt. 2013 wurde er mit dem SNCGI Award als »Bester europäischer Schauspieler« ausgezeichnet. Zuletzt erhielt er 2017 den Grimme-Preis für seine Hauptrolle in »Dead Man Working«.

zur Sprecher*innen Seite
Sprecher*innenporträt
Ulrike Hübschmann

Ulrike Hübschmann geboren 1963 in Potsdam. Ihrer Ausbildung an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Rostock und Berlin folgten zahlreiche Theater- und Filmengagements. Für den DAV hat sie bereits die Hörbücher von Barbara Sher und Christina Berndt gelesen.

zur Sprecher*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!