Lakonisch und witzig, traurig und mitreißend – ein großes Buch über Deutschland und die bewegende Liebeserklärung an einen außergewöhnlichen Mann.

10,90 €

Lieferzeit 1-3 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

Die ergreifende Annäherung einer Tochter an ihren Vater
Georg

Die Geschichte von Georg führt um die halbe Welt: Herkunft aus Frankfurt, Odenwaldschule, Paris – London – Berlin, dazwischen Internierung in Kanada, nach der Emigration der Weg in die DDR. Und bei alldem die wiederkehrende Erfahrung: »Zu Hause Mensch und auf der Straße Jude«. Lakonisch und witzig, traurig und mitreißend erzählt Barbara Honigmann von ihrem Vater und ihrer Familie. Ein großes Buch über Deutschland – und die bewegende Liebeserklärung an einen außergewöhnlichen Mann.

Bibliografische Daten
EUR 10,90 [DE] – EUR 11,30 [AT]
ISBN: 978-3-423-14773-6
Erscheinungsdatum: 23.07.2021
1. Auflage
160 Seiten
Sprache: Deutsch
Autor*innenporträt
Barbara Honigmann

Barbara Honigmann, 1949 in Ost-Berlin geboren, arbeitete als Dramaturgin und Regisseurin. 1984 emigrierte sie mit ihrer Familie nach Straßburg, wo sie noch heute lebt. Honigmanns Werk wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. dem Heinrich-Kleist-Preis, dem Max-Frisch-Preis der Stadt Zürich, dem Jakob-Wassermann-Preis, dem Bremer Literaturpreis 2020 und zuletzt dem Jean-Paul-Preis 2021.

zur Autor*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

Buch-Magazin

Ein schmales Buch, aber ein großes Buch über Deutschland – und die bewegende Liebeserklärung an eine...n außergewöhnlichen Mann. mehr weniger