9783423118217
merken
Günter Grass

Die Blechtrommel

Roman

Vom Beginn des Jahrhunderts bis zu Adenauer

Mit dem Erscheinen der ›Blechtrommel‹ 1959 gewann der deutsche Nachkriegsroman Anschluß an die Weltliteratur und Oskar der Trommler seinen festen Platz in der modernen Mythologie.

Anfang der 50er Jahre trommelt und schreibt in einer Heil- und Pflegeanstalt ein Buckliger des Jahrgangs 1924 die Geschichte seines Lebens und seiner Familie vom Begin des Jahrhunderts bis in das Deutschland Adenauers. Oskar Matzerath hat alles gesehen und gehört, nichts ist ihm entgangen, denn er war ein hellhöriger Säugling, dessen geistige Entwicklung bereits bei der Geburt abgeschlossen war. Der Außenseiter, der Wirklichkeit ertrommeln und Glas zersingen kann, erweist sich dabei als der einzige Gesunde in einer Welt des Scheins, der Lüge und des Verbrechens.

Am Ende seiner phantastischen Autobiographie, die Oskar vom Vorkriegs-Danzig bis ins Düsseldorf der Nachkriegszeit führt, »entdeckt man, daß man über Deutschland und Mitteleuropa – sowohl in der Zeit des Völkermordes als auch im Biedermeier der Restauration – mehr weiß als je zuvor«. Lars Gustafsson
Erhältlich als
  Taschenbuch
9783423118217
1. Dezember 1993
978-3-423-11821-7
13,90 € [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei in D, A, CH, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:

Details

EUR 13,90 € [DE], EUR 14,30 € [A]
dtv Literatur
816 Seiten, ISBN 978-3-423-11821-7
Lehrerprüfexemplar
1. Dezember 1993

Autorenporträt

Günter Grass

Günter Grass wurde am 16. Oktober 1927 in Danzig geboren, absolvierte nach der Entlassung aus amerikanischer Kriegsgefangenschaft eine Steinmetzlehre, studierte Grafik und Bildhauerei in Düsseldorf und Berlin. 1956 erschien der erste Gedichtband mit Zeichnungen, 1959 der erste Roman, Die Blechtrommel. 1999 wurde Günter Grass der Nobelpreis für Literatur verliehen. Bis zu seinem Tod am 13. April 2015 lebte Günter Grass in der Nähe von Lübeck. Sein gesamtes literarisches Werk ist auch bei dtv erschienen.

Preise und Auszeichnungen

Ernst-Toller-Preis

2007

Nobelpreis für Literatur

1999

Prinz von Asturien-Preis

1999 - Geisteswissenschaften und Literatur

Thomas-Mann-Literaturpreis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste

1994

Pressestimmen

Eckart Baier, Buch Journal, Januar 2009
»Vor 50 Jahren ist ›Die Blechtrommel‹ erschienen – ein Jahrhundertroman, der Günter Grass’ Weltruhm begründete.«
Jörg Kachelmann, Bücher
»Nach wie vor unvergleichlich.«

Leserstimmen

Ihre Meinung

Marcel Homann, April 2008
»Dieses Buch. Einfach nur fantastisch! Es hat dem Herrn Grass an keiner Fantasie gemangelt. Diese erstaunliche Metaphorik bringt jeden zum Nachdenken; sowohl über die Beweggründe Oskars, als auch über die Lebensverhältnisse der Figuren. Ich kann es jedem nur weiterempfehlen!!«
ANTWORTEN
Jens Erdmann, März 2006
»"Die Blechtrommel" bleibt ein Meilenstein in der deutschsprachigen Nachkriegsliteratur! Sie wurde von Günter Grass mit einer unheimlichen Sprachgewalt geschrieben, die mich auch heute noch tief beeindruckt. Trotz der Schwere des Themas gelang Grass dennoch auch ein eigenwilliger, grassscher Sprachwitz, der oft ironisch manchmal sogar grotesk wird. Grass mangelt(e) es nie an Einfällen und an Phantasie, wie auch besonders "Die Blechtrommel" beweist. "Die Blechtrommel" - ein Buch, dass in keiner Bibliothek fehlen darf!«
ANTWORTEN
Dominik, Oktober 2003
»das beste, das ich mit meinen 16 jahren bislang gelesen habe.«
ANTWORTEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel

warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand

My dtv


Jetzt registrieren