Gute Nacht, Doktor

Die letzten Tonbänder der Marilyn Monroe (Feature, 1 CD)

9,99 €

Lieferzeit 1-3 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

Gute Nacht, Doktor

Zu Lebzeiten galt sie als größte Sexbombe der Welt, ihr früher Tod ließ sie zum Mythos werden. Als Marilyn Monroe am 5. August 1962 leblos aufgefunden wurde, lautete der offizielle Befund Selbstmord. Doch bis heute hält sich das Gerücht, dass sie ermordet wurde. Was verraten die Tonbänder, die sie ihrem Psychoanalytiker kurz vor ihrem Tod geschickt hat? Darauf spricht sie über Männer und Sex, über Ängste und ehrgeizige Zukunftspläne – ungewohnt offen und alles anderes als lebensmüde. Ein packendes WDR-Feature – mit vielen O-Tönen und dem wohl berühmtesten Geburtstagsständchen der Welt, gesungen von Marilyn selbst. Feature mit Anna Thalbach, Hans Peter Hallwachs u.a. 1 CD | 53 min

Bibliografische Daten
EUR 9,99 [DE] – EUR 11,20 [AT]
ISBN: 978-3-86231-051-7
Erscheinungsdatum: 01.04.2011
1. Auflage
Format: 14,2 x 12,5 cm
Sprache: Deutsch
Autor*innenporträt
Friedhelm Brebeck
zur Autor*innen Seite
Autor*innenporträt
Anna Maria Gadebusch
zur Autor*innen Seite
Sprecher*innenporträt
Anna Thalbach

Anna Thalbach wurde 1973 in Ost-Berlin in eine Theaterfamilie hineingeboren. Schon im Alter von sieben Jahren stand sie erstmals vor der Kamera, woran sich eine erfolgreiche Schauspielkarriere in Theater, Film und Fernsehen anschloss. Heute ist sie außerdem eine äußerst beliebte Hörbuchsprecherin. 2010 wurde sie mit dem Deutschen Hörbuchpreis ausgezeichnet.

zur Sprecher*innen Seite
Sprecher*innenporträt
Hans Peter Hallwachs

Hans Peter Hallwachs, geboren 1938, war neben zahlreichen Theaterengagements in zahllosen Film- und Fernsehproduktionen zu sehen, u. a. in der Neuverfilmung von ›So weit die Füße tragen‹, Bernd Eichingers ›Der Baader Meinhof Komplex‹ und der ARD-Erfolgsserie ›Mord mit Aussicht‹. Für den DAV hat er zuletzt ›Null-Null-Siebzig‹ von Marlies Ferber eingelesen.

zur Sprecher*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!