Ich, Antoine

Roman

»Ihr Erzählen erzwingt Bewunderung; Julie Estève liefert einen Roman voll bitterer Schönheit und ergreifender Menschlichkeit.« Le Monde

20,00 €

Lieferzeit 1-3 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

Ein Außenseiter kommt zu Wort – und entblößt ein ganzes Dorf
Ich, Antoine

Ein Dorf in den Bergen Korsikas, Mitte der 1980er-Jahre. Als die 16-jährige Florence tot im Pinienwald gefunden wird, ist ein Schuldiger schnell ausgemacht: Antoine Orsini, der Dorftrottel, dem die Walnussbäume näher sind als die Menschen und der ein Diktiergerät seinen besten Freund nennt. Jahre später hat er seine Haftstrafe abgesessen und kehrt zurück. Noch immer spricht im Dorf niemand mit ihm, und so streift Antoine allein umher und berichtet einem Plastikstuhl davon, was damals wirklich geschehen ist. Ruppig und mit eigenwilliger Sinnlichkeit erzählt ein einfacher Mann seine Geschichte. Und die Geschichte einer Dorfgemeinschaft, die so erbarmungslos ist wie die korsische Sonne.

Bibliografische Daten
EUR 20,00 [DE] – EUR 20,60 [AT]
ISBN: 978-3-423-28271-0
Erscheinungsdatum: 23.04.2021
1. Auflage
160 Seiten
Sprache: Deutsch, Übersetzung: Aus dem Französischen von Christian Kolb
Autor*innenporträt
Julie Estève

Julie Estève wurde 1979 in Paris geboren, wo sie auch lebt. Sie studierte Jura und Kunstgeschichte und arbeitet für verschiedenen Museen und Magazine. ›Ich, Antoine‹ ist ihr zweiter Roman.

zur Autor*innen Seite
Übersertzer*innenporträt
Christian Kolb
zur Übersetzer*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

3sat

Herzzerreißend und grausam wird die ewige Geschichte des Sündenbocks auf den Punkt gebracht. Das Wun...der dieses Romans ist, dass wir bei aller Grausamkeit den Glauben an die Menschen nicht verlieren. mehr weniger

Barbara Vinken, 20.06.2021

Bibliotheksnachrichten

Estève gelingt es, mit ihrer behutsamen wie einfühlsamen Auswahl an Akkorden auf der emotionalen Kla...viatur ein realistisches, stimmungsvolles Bild einer Gesellschaft zu zeichnen. Ein trauriger, bewegender Roman. mehr weniger

Christoph Stitz

Film, Sound & Media

Die junge französische Schriftstellerin hat einen ganz eigenen Tonfall für Antoine kreiert, den zu ü...bersetzen eine hohe, kreative Leistung ist, Respekt vor Christian Kolb. mehr weniger

literaturzeitschrift.de

Fazit: Anspruchsvoll, ungewöhnlich, lesenswert

Ruprecht Frieling, 11.07.2021

Aktuelle Verbraucher-Post

Ruppig und mit eigenwilliger Sinnlichkeit erzählt ein einfacher Mann seine Geschichte.

05.07.2021

Moritz - Das Stadtmagazin (Stuttgart)

Ruppig und mit eigenwilliger Sinnlichkeit erzählt ein einfacher Mann seine Geschichte.

01.04.2021