Lempi, das heißt Liebe

Roman

»Es ist kein Liebesroman, sondern ein Roman über Krieg, über Schicksal und über das, was wir uns wünschen und vorstellen und wie schief es gehen kann mit diesen zu großen, beladenen Wünschen.« Elke Heidenreich, ›SRF Literaturclub‹

10,90 €

Lieferzeit 3-5 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

Drei unterschiedliche Annäherungen an eine Frau und die ewige Frage: Was heißt Liebe?
Lempi, das heißt Liebe

Auf den ersten Blick verliebt sich der junge Bauer Viljami in Lempi, die Tochter eines Ladenbesitzers aus der kleinen Stadt Rovaniemi in Lappland. Schon kurz darauf heiraten sie, und Lempi zieht zu Viljami auf den Hof. Um sie zu entlasten, stellt ihr Mann eine Magd ein: Ellie wäre insgeheim selbst gern an seiner Seite. Nach einem einzigen glücklichen Liebessommer wird Viljami 1943 zum Kriegsdienst eingezogen. Als er zurückkehrt, ist die Stadt zerstört und Lempi verschwunden. Dass sie wie ihre Zwillingsschwester mit einem Offizier nach Deutschland gegangen sei, kann er sich nicht vorstellen.

Bibliografische Daten
EUR 10,90 [DE] – EUR 11,30 [AT]
ISBN: 978-3-423-14748-4
Erscheinungsdatum: 22.05.2020
3. Auflage
224 Seiten
Sprache: Deutsch, Übersetzung: Aus dem Finnischen von Elina Kritzokat
Autor*innenporträt
Minna Rytisalo

Minna Rytisalo, geboren 1974 in Lappland, arbeitet als Finnischlehrerin und schreibt einen literarischen Blog. 'Lempi, das heißt Liebe' ist ihr erster Roman und wurde von finnischen Bloggern als bester Roman 2016 mit dem Blogistania-Finlandia-Preis ausgezeichnet; außerdem erhielt Rytisalo 2017 den Botnia-Literaturpreis.

zur Autor*innen Seite
Übersetzer*innenporträt
Elina Kritzokat

Elina Kritzokat, geboren 1971, studierte Literaturwissenschaft und übersetzt Belletristik, Comics, Kinder- und Jugendliteratur, Lyrik und Sachbücher aus dem Finnischen ins Deutsche. 2019 erhielt sie den Finnischen Staatspreis für ausländische Übersetzer.

zur Übersetzer*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

Kirchenzeitung für das Erzbistum Köln

Poetisch und wunderbar gekonnt leicht geschrieben, ist dieser schmerzliche Roman ein Buch darüber, w...ie man sich das Leben vorträumen kann. mehr weniger

04.03.2022