Lucas

Roman

Deutscher Jugendliteraturpreis
In die abgeschlossene Welt einer Insel vor der englischen Küste kommt Lucas, ein rätselhafter Fremder.

10,95 €

Lieferzeit 1-3 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

Der Roman, der Kevin Brooks berühmt machte – jetzt in neuer Ausstattung
Lucas

Lucas – eines Tages ist er einfach da. Niemand weiß, woher er kommt, oder was er auf der isolierten Insel vor der englischen Küste will. Cait ist von dem rätselhaften Jungen fasziniert und zwischen den beiden entsteht etwas Schönes, ganz Zartes, für das Cait keinen Namen hat. Die restlichen Inselbewohner sind Fremden gegenüber eher misstrauisch. In der schwülen Sommeratmosphäre heizt sich die Situation unaufhaltsam auf. Als in den Dünen eine ermordete Frau gefunden wird, steht Lucas sofort als Schuldiger fest. Eine gnadenlose Hetzjagd beginnt – und Cait, die Lucas schützen will, gerät mitten hinein.

Bibliografische Daten
EUR 10,95 [DE] – EUR 11,30 [AT]
ISBN: 978-3-423-71826-4
Erscheinungsdatum: 28.02.2019
2. Auflage
448 Seiten
Sprache: Deutsch
Zusatzinfos: Lehrerprüfexemplar, Unterrichtsmodell
Lesealter ab 14 Jahre
Autor*innenporträt
Kevin Brooks

Kevin Brooks, geboren 1959, wuchs in einem kleinen Ort namens Pinhoe in der Nähe von Exeter/Südengland auf. Nach seinem Studium verdiente er sein Geld lange Zeit mit Gelegenheitsjobs. Seit dem überwältigenden Erfolg seines Debütromans ›Martyn Pig‹ widmet er sich ganz dem Schreiben. Für seine Arbeiten wurde er mit renommierten Preisen ausgezeichnet, u.a. mehrfach mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis sowie der Carnegie Medal für ›Bunker Diary‹. Er schreibt auch Thriller für Erwachsene.

zur Autor*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

Deutsch

Kevin Brooks ist ein Autor, dessen spannende und mitreißende Romane bei Jugendlichen einfach anko...mmen.

mehr weniger

31.03.2022

SIJKM Schweiz

Brooks kann Thriller- und Krimiplots schreiben wie der Teufel […].

Christine Lötscher, 26.10.2010

Bücherbär

Eine Stimme und eine Geschichte, die unter die Haut geht.

26.06.2008

General-Anzeiger

Eine gelungene Geschichte über ein Mädchen, das seine Kindheit hinter sich lässt und sein eigenes Ic...h findet. mehr weniger

12.04.2008