Neu

Monascella

Monika Mann und ihr Leben auf Capri | Die Geschichte eines glücklichen Neuanfangs in der Mitte des Lebens

Monika Mann, Tochter von Thomas Mann, galt als fauler, untalentierter Sonderling, traumatisiert von einem schweren Schiffsunglück im Zweiten Weltkrieg. Kerstin Holzer erzählt die bisher verborgenen Seiten aus Monika Manns Leben. 

22,00 €

Lieferzeit 3-5 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

Das berührende Porträt der unterschätzten Tochter
Monascella

Monika Mann, Tochter von Thomas Mann, stand immer im Schatten ihrer schillernden Geschwister und galt als fauler, untalentierter Sonderling, traumatisiert von einem schweren Schiffsunglück im Zweiten Weltkrieg. Haltlos irrte sie durch ihr Leben, bis sie in den 50ern den Sehnsuchtsort Capri für sich entdeckte – dort erfuhr sie in der innigen Beziehung zu Antonio Spadaro, Sohn einer Fischerfamilie, die Geborgenheit, die ihr die Familie zeitlebens verwehrte. Gestützt auf bislang unveröffentlichte Briefe, erzählt Kerstin Holzer erstmals von Monika Manns wohl glücklichsten Jahren, von der Selbstfindung einer Missachteten, ihrer Anerkennung als Feuilletonistin, vom großen Mutter-Tochter-Drama und der heilenden Kraft der Liebe.

»Spannend geschrieben, kunstvoll komponiert, psychologisch brillant: Die Odyssee einer Frau durch ein Leben von Heimatlosigkeit, Verlust und skandalösem familiären Ausgestoßensein, die in der Abgeschiedenheit eines mediterranen Inselparadieses doch noch Poesie und Liebe fand. Die Lektüre hat mich elektrisiert bis zur letzten Zeile.« Frido Mann

»All die Frauen, die im Schatten der ach so großen Männer stehen: Holen wir sie endlich ans Licht! Kerstin Holzer schenkt Monika Mann eine hochinteressante, ihre Persönlichkeit anerkennende Würdigung.« Mareike Fallwickl

Bibliografische Daten
EUR 22,00 [DE] – EUR 22,70 [AT]
ISBN: 978-3-423-29042-5
Erscheinungsdatum: 16.11.2022
1. Auflage
208 Seiten
Format: 12,8 x 21,0 cm
Sprache: Deutsch
Autor*innenporträt
Kerstin Holzer

Kerstin Holzer, Jahrgang 1967, studierte Politikwissenschaft und lebt in München. Als Journalistin arbeitete sie u.a. für ›Focus‹, die ›Süddeutsche Zeitung‹ und ›Madame‹. Als Buchautorin verfasste sie die SPIEGEL-Bestseller ›Elisabeth Mann Borgese – ein Lebensportrait‹ und gemeinsam mit Léa Linster ›Mein Weg zu den Sternen‹.

zur Autor*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!

Veranstaltungen & Medientermine

Kerstin Holzer präsentiert "Monascella. Monika Mann und ihr Leben auf Capri"

Moderation: Dirk Heißerer

In Kooperation mit der Buchhandlung Lehmkuhl und der Thomas-Mann-Gesellschaft.
07.12.2022
19:00 Uhr
Literaturhaus München
Salvatorplatz 1
80333 München

Kerstin Holzer präsentiert "Monascella. Monika Mann und ihr Leben auf Capri"

Lesungen im Rahmen der "19. Unterhachinger Lesenacht". Lesungsorte und Uhrzeiten werden noch bekanntgegeben!
21.04.2023
22:00 Uhr
Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

Madame

Monika Mann, Tochter des berühmten Schriftstellers, war zeitlebens eine Außenseiterin. Auf Capri fan...d sie ihr spätes Glück - und eine eigene Stimme. Die neue Biografie "Monascella" erzählt davon. mehr weniger

01.12.2022

Zitat

Noch nie wurde so über Monika Mann gesprochen: Mit unvoreingenommenem Wohlwollen und Interesse an ih...rer Persönlichkeit (ohne sie zu idealisieren), mit Empathie und psychologischem Gespür (ohne zu pathologisieren). Großartig und spannend erzählt! Ich habe vieles neu gesehen und gelernt. mehr weniger

Holger Pils, 17.11.2022

Zitat

Spannend geschrieben, kunstvoll komponiert, psychologisch brillant: Die Odyssee einer Frau durch ein... Leben von Heimatlosigkeit, Verlust und skandalösem familiären Ausgestoßensein, die in der Abgeschiedenheit eines mediterranen Inselparadieses doch noch Poesie und Liebe fand. Die Lektüre hat mich elektrisiert bis zur letzten Zeile. mehr weniger

Frido Mann, 16.11.2022

Zitat

All die Frauen, die im Schatten der ach so großen Männer stehen: Holen wir sie endlich ans Licht! Ke...rstin Holzer schenkt Monika Mann eine hochinteressante, ihre Persönlichkeit anerkennende Würdigung. mehr weniger

Mareike Fallwickl, 16.11.2022