Nachts am Askanischen Platz

Kriminalroman

Berlin, 1928. Unbekannte Gesichter einer Stadt – der 6. Fall für Kommissar Leo Wechsler

 

10,95 €

Lieferzeit 1-3 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

Das Cabaret des Bösen
Nachts am Askanischen Platz

Berlin im Januar 1928: Ein Toter wird in einem Schuppen im Hinterhof des Askanischen Gymnasiums gefunden. Direkt daneben befindet sich das Varieté- und Sensationstheater »Das Cabaret des Bösen«, dessen Besitzer seine aus dem Krieg stammenden Gesichtsverletzungen offensiv zur Schau stellt. Vor dem Fund der Leiche wurde eine verstörte junge Russin am Theater gesehen, auf der Suche nach einem gewissen »Fjodor«. Liegt der Schlüssel zu den mysteriösen Vorkommnissen um das Cabaret im Scheunenviertel, wo russische Emigranten in beengten Verhältnissen leben? Einmal mehr lernt Leo Wechsler bei seinen Ermittlungen unbekannte Gesichter seiner Stadt kennen.

 

Bibliografische Daten
EUR 10,95 [DE] – EUR 11,30 [AT]
ISBN: 978-3-423-21713-2
Erscheinungsdatum: 09.02.2018
3. Auflage
320 Seiten
Sprache: Deutsch
Autor*innenporträt
Susanne Goga

Susanne Goga lebt als Autorin und Übersetzerin in Mönchengladbach. Sie ist Mitglied des deutschen PEN-Zentrums. Außer ihrer Krimireihe um Leo Wechsler hat sie mehrere historische Romane veröffentlicht und wurde mit verschiedenen literarischen Preisen ausgezeichnet, u.a. dem Goldenen HOMER für ›Mord in Babelsberg‹ und dem Silbernen HOMER für ›Nachts am Askanischen Platz‹.

zur Autor*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

rp-online.de

Goga schreibt die Geschichte so auf, als sei sie wirklich dabei gewesen.

Inge Schnettler, 15.02.2018

buchwurm.org

Vorbehaltlos gebe ich hier eine klare Empfehlung ab!

Imme Hildebrandt, 20.02.2018

hallo-buch.de

Susanne Gogas ›Nachts am Askanischen Platz‹ ist ein neuer großartiger Ausflug in das Berlin der 20er... Jahre. mehr weniger

Silke Schröder, 04.03.2018

literaturschock.de

Ein genial konstruierter, sehr gut recherchierter Kriminalfall, auch für Leser ohne Vorkenntnisse de...r Reihe uneingeschränkt empfehlenswert! mehr weniger

Susanne Kasper, 05.03.2018

Der Nordschleswiger

Ein Krimi, der viel mehr ist: Sitten- und Zeitporträt und historische Beschreibung.

Claudia Knauer, 05.03.2018

Trierischer Volksfreund

Ein wirklich spannender Krimi, der nicht nur wegen des Mordfalls, sondern auch aufgrund des historis...chen Hintergrunds zum Lesen anreizt. mehr weniger

Jörg Lehn, 13.03.2018

dorfzeitung.com

Ein großartiger Ausflug in das Berlin der 20er Jahre, ein durch und durch gelungener Krimi, sehr emp...fehlenswert. mehr weniger

Rebecca Schönleitner, 17.03.2018

der-kultur-blog.de

Ein Stück deutsche Geschichte lebt in diesem Krimi auf und dieser wieder sehr komplexe und gut durch...dachte Fall um den sympathischen und klugen Ermittler Leo Wechsler sollte unbedingt gelesen werden. mehr weniger

Ingrid Mosblech-Kaltwasser, 28.03.2018

Magascene

In ›Nachts am Askanischen Platz‹ verwebt Susanne Goga ihren Kriminalfall mit einem Sitten- und Zeitp...orträt, das den Leser gut in diese Zeit eintauchen lässt. mehr weniger

01.04.2018

literaturschock.de

Fundierte Geschichte, großartig entwickelte Figuren, die mir bei jedem Fall das Gefühl geben, auf al...te Bekannte zu treffen (...). mehr weniger

02.04.2018

Süddeutsche Zeitung

Dieser Berlin-Krimi besticht auch dadurch, dass er immer wieder aus der Stadt hinausführt: aufs Schl...achtfeld des Weltkriegs, in ein ukrainisches Dorf, sogar nach Stuttgart. mehr weniger

Jens Bisky, 06.04.2018

derachentaler.de

Eine einfühlsame Geschichte, die sehr beeindruckend ein zeitgeschichtlich interessantes Bild Berlins... am Ende der Zwanziger Jahre nachzeichnet. mehr weniger

Friderike Ritterbusch, 09.04.2018

media-mania.de

Nah an der geschilderten Zeit und dazu mächtig spannend!

28.06.2018

bookreviews.at

Sehr einfühlsam und toll geschrieben.

Barbara Ghaffari, 16.09.2018

SR 3 Saarlandwelle

›Nachts am Askanischen Platz‹ ist spannend und bewegend - ein Krimi, der unter die Haut geht.

Ulli Wagner, 28.10.2018

buchwurm.org

Ein Plot, der, sorgsam recherchiert, ohne Fehler auskommt und eine sehr ausgewogene und unterhaltsam...e Kombination aus Kriminalfall und Privatleben des Ermittlers bildet. mehr weniger

Imme Hildebrandt, 10.02.2022

Alliteratus

Auch dieser Kriminalroman ist ausgezeichnet gelungen und absolut lesens- und empfehlenswert.

Elmar Bröcker, 10.02.2022

Tiroler Tageszeitung

(...) eine spannende Geschichte und ein Einblick in die Geschichte.

Christian J. Winder, 10.02.2022