Coverbild Der taumelnde Kontinent von Philipp Blom, ISBN-978-3-423-34678-8
merken

Der taumelnde Kontinent

Europa 1900 - 1914
»Ein imponierender Wurf!« Frankfurter Rundschau

War es die gute alte Zeit, der Aufbruch in eine ungewisse Zukunft oder das Vorspiel zur unausweichlichen Katastrophe des Ersten Weltkrieges?

Europa 1900–1914: eine Zeit rasanten Wandels

Auf jeden Fall war das frühe 20. Jahrhundert eine atemlose Zeit: Sigmund Freud erforschte die dunklen Seiten der Seele. Die Physik entlockte der Materie das Geheimnis der Atome. Albert Einsteins Relativitätstheorie transformierte Raum und Zeit. Frauen forderten das Wahlrecht. Die Aristokratie begann Macht und Einfluss zu verlieren. In den 15 Jahren zwischen der Weltausstellung 1900 in Paris und dem Beginn des Ersten Weltkrieges, bisweilen als Zeit der Ruhe vor dem Sturm verklärt, entstand das moderne Europa. Niemand ahnte, dass seine Errungenschaften im Ersten Weltkrieg erst einmal zunichtegemacht werden sollten.

›Der taumelnde Kontinent‹: ein grandioses Epochenpanorama

Philipp Blom widmet jedem dieser 15 Jahre ein Kapitel, das anschaulich und unterhaltsam einen bestimmten Aspekt des Umbruchs beschreibt. So entfaltet Blom das facettenreiche Bild einer Kultur, in der alte Gewissheiten fragwürdig wurden und die in eine offene, ungewisse Zukunft trieb.

Erhältlich als
   Taschenbuch
Coverbild Der taumelnde Kontinent von Philipp Blom, ISBN-978-3-423-34678-8
7. Auflage 2015
978-3-423-34678-8
14,90 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos

Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
Details
EUR 14,90 € [DE], EUR 15,40 € [A]
dtv Sachbuch
Mit 65 farbigen und s/w-Abbildungen
536 Seiten, ISBN 978-3-423-34678-8
Autorenporträt

Philipp Blom

Philipp Blom, geboren 1970 in Hamburg, studierte Philosophie, Geschichte und Judaistik in Wien und Oxford. Er lebt heute als Schriftsteller und Historiker in Wien und ...

Preise und Auszeichnungen

Friedrich-Schiedel-Literaturpreis
2014

Pressestimmen

Melanie Kappelmaier, Münchner Merkur, August 2014
»Bloms lebendiger Schreibstil ermöglicht es, dass man sich schnell in die damalige Zeit hineinversetzen kann.«
Günther Haller, Die Presse am Sonntag, April 2014
»Ein anekdotenreiches und unterhaltsames Lesebuch, mit großem Enthusiasmus erzählt.«
Frankfurter Neue Presse, 15. August 2011
»Ein Lesebuch im besten Sinne, kenntnis- und abwechslungsreich und dazu unterhaltsam bis hin zur angedeuteten Ironie.«
Johannes Willms, Süddeutsche Zeitung, 5. Juli 2011
»... eine anspruchsvolle, sehr gut lesbare Kolportage«
Walter Pobaschnig, Literatur Outdoors, Juni 2017
»Blom legt die Ambivalenzen der Zeit wie die Zukunftshoffnungen in kompakter und pointierter Weise dar und öffnet dabei auch Perspektiven zu großen Fragen der Gegenwart, die in vielen Inhalten erstaunliche Parallelen aufweisen.«
Daniel Kissling, Kolt , Oktober 2015
»Es sind die kuriosen, überraschenden Details, die diesen Band so unterhaltsam machen. Sie dienen aber nicht nur der Verzierung, sondern sind Ausgangspunkt für Bloms Blick in die Weite, aufs große Ganze.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren