Teuer!

Die Wahrheit über Inflation, ihre Profiteure und das Versagen der Politik

In »Teuer!« liefert Wirtschaftsanalyst Maurice Höfgen eine scharfe Analyse, die zeigt, wie man die aktuelle Nachrichtenlage richtig deutet – und Missverständnisse über Inflation aufklärt.

14,99 €

Lieferzeit: 5-7 Tage, E-Books sind sofort versandfertig

Oder bei einem Partner bestellen

Die große Angst vor der Geldentwertung – und was die Politik tun muss
Teuer!

Tanken, Heizen, Einkaufen – alles ist teurer geworden, die Inflationsrate ist auf Rekordhoch. Müssen wir uns in Zukunft noch mehr Sorgen um unser Geld machen? Wird das Leben unbezahlbar? Wirtschaftsanalyst Maurice Höfgen beschäftigt sich tagein tagaus mit der Lage und warnt vor Panik, denn die aktuellen Mondpreise sind eine Folge des Krieges in der Ukraine und der Corona-Pandemie. Die Ampel muss aber dennoch handeln, damit der Alltag wieder bezahlbar wird. Trifft sie die falschen Entscheidungen, kann auf den Preisschock eine Wirtschaftskrise folgen.

»Teuer!« ist eine scharfe Analyse, die zeigt, wie man die aktuelle Nachrichtenlage richtig deutet – und Missverständnisse über Inflation aufklärt.

Bibliografische Daten
EUR 14,99 [DE]
ISBN: 978-3-423-44171-1
Erscheinungsdatum: 16.03.2023
1. Auflage
240 Seiten
Sprache: Deutsch
Autor*innenporträt
Maurice Höfgen

Maurice Höfgen, 27, ist studierter Ökonom und Betriebswirt. Hauptberuflich ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter für Finanzpolitik im Bundestag tätig. Neben dieser Tätigkeit betreibt er unabhängige Forschung zu Fragen der Makroökonomik und Nachhaltigkeit und publiziert regelmäßig in akademischen und populärwissenschaftlichen Zeitschriften. Höfgen ist Autor von »Mythos Geldknappheit«, YouTuber bei »Geld für die Welt« und »Jung und Naiv« sowie Kolumnist bei der Berliner Zeitung.

zur Autor*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

1 von 1 Leserstimmen


100%

0%

0%

0%

0%


Geben Sie eine Leserstimme ab!

Ben Jazz am 19.04.2023 09:04 Uhr
Geld ist nicht knapp

Im Vergleich zu Kosteninflation, die aus Knappheiten und Krisen entstehen kann, entwickelt sich die Nachfrageinflation daraus, dass die Wirtschaft vollausgelastet ist, Unternehmen Gewinne einfahren und quasi keine Arbeitslosen gibt. Das heisst: wer Arbeit sucht, findet welche. Kosteninflation ist in der Praxis viel wichtiger als die Nachfrageinflation, wie Maurice Höfgen zu Recht hervorhebt und doch erklärt, warum es schwieriger ist, allein die Inflationsrate korrekt zu messen und zu lesen, als man vielleicht denkt. Der Autor zeigt ferner beherzt und allgemein verständlich die Ursachen der Inflation (z.B. Preisschock versus Inflation) auf und identifiziert Gewinner und Verlierer des Energiepreisschocks. Dann richtet er kühn den Blick nach vorne. Er hält fest, dass die Aufgabenteilung in der Politik, die Zentralbank kümmert sich um die Inflation und die Minister der Regierung um Wachstum, Beschäftigung und Handel, sich mit der Dominanz des Neoliberalismus radikal geändert hat.

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

getabstract

Wer will, erfährt nebenbei eine Menge politischer, vor allem aber ökonomischer Zusammenhänge, deren ...verständliche Aufbereitung in deutscher Sprache derzeit ihresgleichen sucht. mehr weniger

18.08.2023

FAZ

Die Wirkung der Teuerung auf verschiedene Einkommensgruppen herzustellen ist ein Verdienst des Buchs... "Teuer!" des Bundestagsreferenten, Volkswirts und Youtubers (Geld für die Welt) Maurice Höfgen. mehr weniger

Philipp Krohn, 07.08.2023

Falter

Was hilft wirklich gegen die Inflation? Der Ökonom Maurice Höfgen antwortet mit einem klaren Plädoy...er. mehr weniger

Robert Misik, 26.07.2023

Handelsblatt

Am Ende des neuen Buchs des jungen Ökonomen wird es richtig spannend.

Tim Seckel, 26.05.2023

Podcast "Bitcoin, Fiat & RocknRoll"

Maurice (Höfgen) bietet einen etwas anderen Blick auf das Thema. (...) Genau deswegen ist das Buch a...llerdings auch interessant und nicht nur für Ökonomen geeignet. mehr weniger

24.04.2023

Stuttgarter Zeitung

Ein lesenswertes Buch für alle, die Angst um ihren Wohlstand und Hoffnung auf ein Abebben der Krisen...symptome haben. mehr weniger

15.04.2023

Der Freitag

In seinem neuen Buch erinnert Höfgen an etwas, das andere Ökonomen oft vergessen: Inflation und ihre... Bekämpfung sind im Kern eine verteilungspolitische Frage. mehr weniger

Pepe Egger, 30.03.2023

berliner-zeitung.de

Der Kolumnist der Berliner Zeitung räumt in seinem neuen Buch auf mit den landläufigen Mythen von Cr...ashpropheten und Apologeten der schwarzen Null. mehr weniger

Simon Zeise, 24.03.2023

taz dissens Podcast

In seinem Buch »Teuer!« analysiert der Ökonom, wie Unwahrheiten über die aktuelle Inflation den Weg ...für notwendige Investitionen in den sozial-ökologischen Umbau unserer Wirtschaft versperren. mehr weniger

22.03.2023