Verhängnis

Roman

Ein Pamphlet diffamiert Ludwig XIV. und seine Mätressenwirtschaft. Wer trägt die Verantwortung für das Flugblatt? Und wer soll fälschlicherweise beschuldigt werden?

 

 

19,99 €

Lieferzeit 3-5 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

»Ein großartiges Porträt Frankreichs zur Zeit des Sonnenkönigs in all seiner Pracht und in all seinen Schwächen.« ›Times Literary Supplement‹
Verhängnis

In den Gassen von Paris geht ein Pamphlet von Hand zu Hand: Es diffamiert Ludwig XIV. und seine Mätressenwirtschaft. Der Sonnenkönig tobt und verlangt, den Urheber unverzüglich dingfest zu machen. Als das Flugblatt dem jungen Buchbinder Paul in die Finger kommt, schmiedet er zusammen mit seiner Geliebten Marianne, der Frau seines Meisters, einen perfiden Plan: Sie wollen dem Meister die skandalöse Schrift unterschieben und ihn an die Polizei verraten – und dann wie das Staatsoberhaupt frei in Lust und Laster leben. Aber Paul und Marianne ahnen nicht, welche fatalen Folgen ihre Intrige haben wird.

Bibliografische Daten
EUR 19,99 [DE]
ISBN: 978-3-423-43773-8
Erscheinungsdatum: 23.10.2020
1. Auflage
448 Seiten
Sprache: Deutsch, Übersetzung: Aus dem amerikanischen Englisch von Susanne Höbel
Autor*innenporträt
Janet Lewis

Janet Lewis (1899-1998) lebte zumeist in Kalifornien mit ihrem Mann, dem Dichter Yvor Winters. Neben Lyrik schrieb sie vier Romane, darunter eine viel beachtete Trilogie um berühmte historische Justizfälle. Lewis war ihr Leben lang vehemente Kriegsgegnerin und Fürsprecherin der indigenen und schwarzen Bevölkerung.

zur Autor*innen Seite
Übersetzer*innenporträt
Susanne Höbel

Susanne Höbel, geboren 1953, lebt in Südengland und arbeitet seit fast dreißig Jahren als Übersetzerin englischer und amerikanischer Literatur. Sie wurde vielfach ausgezeichnet. Zu den von ihr übersetzten Autoren gehören Graham Swift, Nadine Gordimer, John Updike, Nicholson Baker, Margaret Forster und William Faulkner.

zur Übersetzer*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

Bücher Magazin

Ein präzises historisches Sittenbild von einer wiederentdeckten Autorin: schillernd, kenntnisreich, ...aufregend. mehr weniger

Buch-Magazin

Basierend auf einem wahren Justizfall erzählt Janet Lewis lebendig und mit grandioser sprachlicher K...larheit, wie moralische Verkommenheit ihren Weg vom schillernden Hof in die dreckigen Gassen von Paris findet. mehr weniger

Bernd Kielmann

Westfälischer Anzeiger

Das ist detailreich, klug und empfindsam geschrieben.

Achim Lettmann, 30.06.2021

Freie Presse

Sie lässt uns eintauchen in das Treiben am Hof des alternden Sonnenkönigs, seinen Tagesablauf miterl...eben, seine Aufgaben, seine Leiden. mehr weniger

Ute Krebs, 20.02.2021

feuilletonscout.com

Die Faszination der Lektüre liegt darin, dass es Janet Lewis gelingt, einen Roman zu schreiben, der ...fesselt und trotzdem mit einer gewissen Distanz zu ihren Figuren die Geschichte dieser unglücklichen Dreiecksbeziehung erzählt. mehr weniger

Barbara Hoppe, 10.02.2021

Wilhelmshavener Zeitung

Krimi ist gleichzeitig auch eine spannende Milieustudie.

Martin Wein, 05.02.2021

Die Rheinpfalz

Wie hervorragend ihre Romane waren, hat ihr kein Kritiker je gesagt. Posthum freilich wird an ihrer ...Qualität niemand mehr zweifeln. mehr weniger

Gabriele Weingartner, 19.12.2020