Wenn der Fluß voll Whisky wär

Erzählungen

14 Geschichten vom Kochen und Vögeln, mörderischen Adoptivkindern, dem Teufel und der Heiligen Jungfrau.

12,00 €

Lieferzeit 1-3 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

Geschichten aus Amerika
Wenn der Fluß voll Whisky wär

14 Geschichten vom Kochen und Vögeln, mörderischen Adoptivkindern, dem Teufel und der Heiligen Jungfrau.

Inhalt:

- Erbärmlicher Fugu
- Moderne Liebe
 -Schwieriger Kunde
- Seelenfrieden
- Das sinkende Haus
- Der Fliegenmensch
- Die Mütze
- Bienenkönig
- Tauwetter
- Der Teufel und Irv Cherniske
- Das Wunder von Ballinspittle
- Zapatos
- Die Affenfrau im Ruhestand
- Wenn der Fluß voll Whisky wär

Bibliografische Daten
EUR 12,00 [DE] – EUR 12,40 [AT]
ISBN: 978-3-423-11903-0
Erscheinungsdatum: 01.08.1994
15. Auflage
264 Seiten
Sprache: Deutsch, Übersetzung: Übersetzt von Werner Richter
Zusatzinfos: Lehrerprüfexemplar
Autor*innenporträt
T. C. Boyle

T. Coraghessan Boyle, geboren 1948 in Peekskill, New York, unterrichtet an der University of Southern California in Los Angeles. Für seinen Roman ›World's End‹ erhielt er 1988 den PEN/Faulkner-Preis. Als Enfant terrible der amerikanischen Gegenwartskultur wurde T. C. Boyle zum Pop- und Literaturstar seiner Generation.   

zur Autor*innen Seite
Übersertzer*innenporträt
Werner Richter

Werner Richter ist gebürtiger Berliner, der in Wien lebt und als Übersetzer arbeitet. Namen wie Patricia Highsmiths oder Graham Green finden sich in seinem Portfolio.

zur Übersetzer*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!