Y-Game – Sie stecken alle mit drin

Spannender Gamer-Verschwörungsthriller

Ein brisanter Thriller über Gamer, Fake News und Verschwörungstheorien.

14,95 €

Lieferzeit 1-3 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

Wer spielt hier mit wem?
Y-Game – Sie stecken alle mit drin

Nicht einmal beim Zocken gehört Janusz richtig dazu. Als er mitbekommt, wie seine angeblichen »Freunde« über einen User namens Y reden, der ein abgefahrenes Alternate Reality Game losgetreten hat, ist sein Ehrgeiz geweckt: Wer das »Rätsel der verschwundenen Kinder« lösen will, muss virtuelle Codes knacken und in der wirklichen Welt verschlüsselte Artefakte finden. Und das Game läuft tatsächlich gerade in ihrer Stadt ab! Für Janusz ist das die perfekte Gelegenheit, den anderen zu zeigen, was er draufhat. Vielleicht kennt er Y sogar? Vielleicht ist ja doch was dran an der Story mit den verschwundenen Kindern? Jedenfalls lässt Janusz sich nicht länger ausnutzen. Glaubt er zumindest …

Bibliografische Daten
EUR 14,95 [DE] – EUR 15,40 [AT]
ISBN: 978-3-423-74076-0
Erscheinungsdatum: 12.01.2022
2. Auflage
256 Seiten
Format: 13,6 x 21,0 cm
Sprache: Deutsch
Lesealter ab 14 Jahre
Autor*innenporträt
Christian Linker

Christian Linker, geboren 1975, studierte in Bonn Theologie und machte Jugendpolitik, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Seine Romane, die sich schon immer mit brisanten Themen auseinandergesetzt haben, wurden vielfach ausgezeichnet.

 


 

zur Autor*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

1 von 1 Leserstimmen


100%

0%

0%

0%

0%


Geben Sie eine Leserstimme ab!

05.04.2022 21:04 Uhr
Absolut lesenswert

Verschwörungstheorien? Auf sowas könnte ich nie hereinfallen! Dachte ich zumindest, bis ich dieses Buch gelesen habe. Zusammen mit dem Protagonisten gerät der Leser in einen Studel aus Verschwörungen und Geheimnissen und muss ständig hinterfragen, was nun wahr oder erfunden ist. Besonders hat mir gefallen - wie gut ich mich mit dem Hauptcharakter identifizieren konnte - dass viele aktuelle (und alltägliche) Themen und Probleme aufgegriffen werden - wie ich beim Lesen immer wieder meine eigene Wahrnehmung und Meinung hinterfragen musste. Absolut lesenswert!! Für Fans von Ursula Poznanskis "Erebos".

Veranstaltungen & Medientermine

Schullesung mit Christian Linker in Stuttgart

Anmeldung unter Tel. 0711/7168284 Eine Veranstaltung im Rahmen des Jugendkrimifestivals »Junges Blut«.
24.03.2022
23:00 Uhr
Tatort: Kinder- und Jugendhaus Möhringen
Filderbahnplatz 6
70567 Stuttgart

Christian Linker in Leverkusen

28.04.2022 - 27.04.2022
16:00 - 22:00 Uhr
Stadtbibliothek Leverkusen
Friedrich-Ebert-Platz 3d
51373 Leverkusen
6,00 €, Erm. 0,00 €,

Lesung mit Christian Linker aus "Y-Game"

21.06.2022 - 20.06.2022
17:00 - 22:00 Uhr
Kolping-Jugendwohnen Köln-Ehrenfeld
Fröbelstraße 20
50823 Köln

Schullesung mit Christian Linker aus "Y-Game"

21.06.2022 - 20.06.2022
7:00 - 22:00 Uhr
Lise-Meistner-Gymnasium Leverkusen
Am Stadtpark 50
51373 Leverkusen

Schullesung mit Christian Linker aus "Y-Game"

12.07.2022 - 11.07.2022
9:50 - 22:00 Uhr
Paul-von-Denis-Gymasium Schifferstadt
Am Schulzentrum 1
67105 Schifferstadt

Schullesung mit Christian Linker in Köln

Moderation: Angela Furtkamp

Eine Veranstaltung im Rahmen der lit.Cologne
22.03.2022 - 21.03.2022
11:00 - 23:00 Uhr
COMEDIA Theater, Roter Saal
Vondelstraße 4-8
50677 Köln
3,00 €, Erm. 0,00 €,
Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

Straubinger Tagblatt et al.

Gaming trifft Verschwörung – so kann man den Plot in ›Y-Game‹ beschreiben. Dem Autor gelingt es, das... plausibel und unterfüttert mit vielen Fakten zusammenzuführen, daher werden auch Gaming-Fans Gefallen an dem Buch finden. mehr weniger

Florian Wende, 18.03.2022

boys & books e.V.

Ein extrem spannender Thriller um Fake News und Verschwörungstheorien, der einen tiefen Einblick in ...die jugendliche Lebens- und Gefühlswelt gewährt. Unbedingt lesen! mehr weniger

30.03.2022

Badische Neueste Nachrichten

Ich finde das Buch sehr spannend, da es aktuelle Themen wie Verschwörungstheorien aufgreift.

Luca, 15 Jahre, 09.04.2022

ndr.de

Christian Linker schreibt absolut auf Augenhöhe mit seinen Leserinnen und Lesern, sein Ton ist locke...r, aber nicht anbiedernd, die Geschichte wirklich spannend. Und das Ende verdient das Prädikat überraschend. mehr weniger

Katja Eßbach, 15.04.2022