Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben

Matt Haig erzählt mit seiner Geschichte die Geschichte von Millionen Menschen: ein Phänomen unserer Zeit. Ein authentisches, ehrliches, anrührendes Buch über eine Depression.

20,00 €

Lieferzeit 1-3 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

»Weise, komisch, lebensbejahend.« Joanne Harris
Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben

Ein Buch, das es eigentlich gar nicht geben dürfte. Denn mit gerade mal 24 Jahren wird Matt Haig von einer lebensbedrohlichen Krankheit überfallen, von der er bis dahin kaum etwas wusste: einer schweren Depression. Es geschieht auf eine physisch dramatische Art und Weise, die ihn buchstäblich an den Rand des Abgrunds bringt. Dieses Buch beschreibt, wie er allmählich die zerstörerische Krankheit besiegt und langsam ins Leben zurückfindet. Eine bewegende, witzige und mitreißende Hymne an das Leben und an das Menschsein – ebenso unterhaltsam wie berührend.





»Ich habe dieses Buch geschrieben, weil letztendlich doch etwas dran ist an den uralten Klischees: Die Zeit heilt alle Wunden, und es gibt ein Licht am Ende des Tunnels, auch wenn wir es zunächst nicht sehen können. Und manchmal können Worte einen Menschen tatsächlich befreien.« Matt Haig

Bibliografische Daten
EUR 20,00 [DE] – EUR 20,60 [AT]
ISBN: 978-3-423-28071-6
Erscheinungsdatum: 18.03.2016
11. Auflage
304 Seiten
Sprache: Deutsch, Übersetzung: Übersetzt von Sophie Zeitz
Autor*innenporträt
Matt Haig

Matt Haig wurde 1975 in Sheffield geboren und hat bereits eine Reihe von Romanen und Kinderbüchern veröffentlicht, die mit verschiedenen literarischen Preisen ausgezeichnet und in über 30 Sprachen übersetzt wurden. In Deutschland bekannt wurde er mit dem Bestseller ›Ich und die Menschen‹.  

zur Autor*innen Seite
Übersertzer*innenporträt
Sophie Zeitz

Sophie Zeitz übersetzt seit über zwanzig Jahren aus dem Englischen, unter anderem die Bücher von Joseph Conrad, John Green, Marina Lewycka, Matt Haig, Jilliane Hoffman und Leanne Shapton. Sie glaubt fest an die Wechselwirkung zwischen Metrik und Psyche und lebt mit ihrer vielsprachigen Familie und einem völlig unbegabten Hund in Berlin.

zur Übersetzer*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

Zeit Wissen

Menschen mit ähnlichen Leiden beschwört er durchzuhalten, weil jedem Hurrikan irgendwann die Energie... ausgeht. mehr weniger

Astrid Hansen

Spiegel Online

Bücher sind Medizin.

Kathrin Weßling, 29.11.2016

Hörzu

Sehr eindrucksvoll.

10.06.2016

Bild am Sonntag

Eine ehrliche Liebeserklärung ans Leben. 304 Seiten lesenswert!

27.03.2016

stern.de

Bin ich irre oder ist das normal? Für Haig ist irre normal. Und das liest man sehr gern.

Susanne Baller, 21.03.2016

bn Bibliotheksnachrichten (Salzburg)

Unbedingt zu empfehlen.

Uschi Pirker

Gingko Blätter

Eine bewegende, witzige und mitreißende Hymne an das Leben, unterhaltsam und berührend.

Wellness Magazin Exklusiv

Er beschreibt die Rückfindung ins Leben: mitreißend!

PTA heute

Authentisch, wamrherzig, weise und letztlich eine Hommage an das Leben.

Birgit Prosinger, 01.07.2021

Westfalen-Blatt

Unterhaltsam und informativ - auch für Angehörige von depressiv erkrankten Menschen.

09.01.2021

bapk.de

Dieses kurzweilige, herzerweichende, hoffnungsvolle, farbenprächtige Buch ist für jeden da.

07.07.2020

Praxis Ergotherapie

Es ist eine bewegende, witzige und mitreißende Hymne an das Leben und das Menschsein geworden.

01.10.2017

Magazin BESTplus

Dieses Buch kann Hoffnung geben.

01.04.2017

Magazin BESTplus

Dieses Buch kann Hoffnung geben.

01.04.2017

Siegener Zeitung

Was dieses Buch auszeichnet: Haig gelingt es auf überraschend unterhaltsame Art, die Krankheit Depre...ssion begreifbar zu machen, indem er von sich erzählt. mehr weniger

28.09.2016

Osterland Sonntag

Eine bewegende, mitreißende, aber auch witzige Geschichte.

24.07.2016

Osterland Sonntag

Eine bewegende, mitreißende, aber auch witzige Geschichte.

24.07.2016

GlücksPost

Es ist ein berührendes Dokument, das Betroffenen und Angehörigen Mut macht.

21.07.2016

Bezirksblätter Horn

Eine erhellende Lektüre.

Georg Larcher, 22.06.2016

Bezirksrundschau Perg

Eine erhellende Lektüre.

Georg Larcher, 09.06.2016

Ruhr Nachrichten

Ein Buch, das hilft, sich mit der Krankheit nicht ganz so allein zu fühlen.

Stefanie Platthaus, 30.05.2016

Bezirksblätter Landeck

Eine erhellende Lektüre.

Georg Larcher, 25.05.2016

wolkenbunt.de

Must Read für die ganze Erde.

06.05.2016

rtv - Das Fernsehmagazin

Eine wohltuende Prise Humor gibt dem schweren Thema eine gewisse Leichtigkeit.

22.04.2016

Berner Zeitung (Schweiz)

Eine bewegende, aber auch witzige Hymne an das Leben und an das Menschsein.

18.04.2016

literaturliebe.de

Es ist ein Mut machendes Buch, vor allem für Betroffene.

10.04.2016

de.txtr.com

Eine bewegende, witzige und mitreißende Hymne an das Leben und das Menschsein - ebenso unterhaltsam ...wie berührend. mehr weniger

24.03.2016

myworldfullofbooks.blogspot.de

›Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben‹ war für mich ein wirklich faszinierendes Buch, das für m...ich dafür sorgen konnte, die Krankheit ›Depression‹ etwa besser zu verstehen. mehr weniger

Julia Mizerski, 23.03.2016

buechernische-blog.de

Lest dieses Buch!

21.03.2016

buchnotizen. wordpress.com

Absolut empfehlenswert!

Tina Müller, 21.03.2016

buchnotizen.de

Absolut empfehlenswert!

18.03.2016

NEWSBEREICH

Aktuelles

Preise & Auszeichnungen

LovelyBooks-Leserpreis 2016

Matt Haig wurde 2016 für Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben im Rahmen des LovelyBooks-Leserpreises mit Bronze in der Kategorie Sachbuch & Ratgeber ausgezeichnet.