Zum Vatertag: Die schönsten Geschichten über Väter

Besondere Erinnerungen verbinden sich mit unseren Vätern. Ob sie freudig sind oder zum Nachdenken anregen, sie prägen unsere Entwicklung. Zum Vatertag haben wir die schönsten Geschichten über Väter aus dem dtv-Programm für Sie zusammengestellt. Lassen Sie sich von Geschichten zum Schmunzeln, besonderen Vater-Kind-Beziehungen oder realen Vaterfiguren den Tag über begleiten.

Weiterlesen

Zu Besuch bei… Brian Katcher

Zu-Besuch-bei-Brian-KatcherEine Sci-Fi-Convention war nicht der Ort an dem Ana geglaubt hat ihre große Liebe zu treffen. Doch als sie mit Zak ihren Bruder Clayton auf der nahegelegene Veranstaltung sucht, beginnt für die beiden – zwischen Orks, Amazonen und Wikingern – ein neues Abenteuer. Brian Katcher, der Autor von ›Ana und Zak‹, erzählt uns im Interview von seinen besonderen Schreib- und Lesegewohnheiten.

Weiterlesen

17 skurrile Abkürzungen und Fachbegriffe aus der magischen Welt des Peter Grant

ben-aaronovitch

Die kultige Urban-Fantasy-Reihe von Ben Aaronovitch begeistert mit jedem Band immer wieder neu. Gerade stürmt ›Der Galgen von Tyburn‹ die Bestsellerlisten und schafft es aus dem Stand direkt auf Platz 1! Ob Geister, Flussgötter, attraktive Jazz-Vampire oder schauerliche Raritäten wie vagina dentata –  der Zauberlehrling Peter Grant ist immer auf der Spur ungewöhnlicher Mordfälle und Vorkommnisse und erlebt, dass es mehr Dinge in London gibt, als er sich mit seiner Polizeischulweisheit je hätte träumen lassen. Entsprechend viele schräge Wörter tauchen in den Romanen auf! Wir haben ein kleines Glossar mit den skurrilsten Zaubern, Namen und Abkürzungen erstellt.

Weiterlesen

»Der Migrant ist zur Leitfigur der mobilen Moderne avanciert.«

Sigrid Löffler über die neue Weltliteratur und ihren Pionier Samuel Selvon

Sigirad Löffler Samuel Selvon

Zuerst kamen die Jamaikaner, aber auch Menschen aus Trinidad und von anderen Inseln der Karibik. Sie waren eingeladen worden, in Großbritannien zu leben und zu arbeiten. Sie kamen wie gerufen, und sie schienen auch willkommen. Sie ließen sich in London nieder – die Metropole des British Empire war die natürliche Ankunftsstadt für Bürger des Commonwealth. Vier Jahrhunderte lang hatte Großbritannien Kolonisatoren in alle Welt exportiert; nun, erschöpft vom Zweiten Weltkrieg und nicht in der Lage, sein Imperium noch länger zusammenzuhalten, entließ es die Kolonien und importierte im Gegenzug die Kolonisierten.

Weiterlesen

»Wir haben gehungert … Seitdem habe ich Ahnung von Pilzen.«

Zeitzeugenberichte aus den Nachkriegsjahren

zwischen ende und anfang wolfgang brennerAm 8. Mai 1945, vor 72 Jahren, endete der Zweite Weltkrieg. In ›Zwischen Anfang und Ende‹ erzählt Wolfgang Brenner von den Nachkriegsjahren zwischen Zerstörung und Neuanfang, zwischen Hunger und Wirtschaftswunder. Für seine Recherchen hat er unter anderem Zeitzeugenberichte gesammelt. Wie erging es den Menschen damals? Welche Szenen sind ihnen besonders im Gedächtnis geblieben? Und was haben sie aus dieser Zeit für ihr weiteres Leben mitgenommen? Fünf Stimmen.

Weiterlesen