Bleak House 1

Lesung mit Gert Westphal (2 mp3-CDs)

15,00 €

Lieferzeit: 5-7 Tage, E-Books sind sofort versandfertig

Oder bei einem Partner bestellen

Bleak House 1

Eingebettet in die Rahmenhandlung eines schwelenden Erbschaftsstreits in einer alten Adelsfamilie – sesshaft im Bleak House – widmet sich Charles Dickens in einem seiner bekanntesten Romane dem Drama zweier Frauen, die nichts voneinander wissen und einander doch so sehr bräuchten. Während die eine verzweifelt nach Halt in der Gesellschaft sucht, zerbricht die andere an den Zwängen eben dieser Gesellschaft. In der monumentalen Lesung von Charles Dickens' Meisterwerk fächert Gert Westphal die so treffend gezeichneten Figuren vor dem Hörer auf und schenkt ihnen, vom Gassenjungen bis zur Lady, eine eigene Stimme.

Bibliografische Daten
EUR 15,00 [DE] – EUR 15,50 [AT]
ISBN: 978-3-7424-0681-1
Erscheinungsdatum: 31.08.2018
1. Auflage
Format: 13,8 x 14,5 cm
Sprache: Deutsch, Übersetzung: Übersetzt von Richard Zoozmann
Autor*innenporträt
Charles Dickens

Charles Dickens wurde am 7. Februar 1812 in Landport bei Portsea in England geboren. Nach einer harten Jugend begann er seine schriftstellerische Laufbahn mit Skizzen, die er unter dem Pseudonym Boz in Londoner Zeitungen und Magazinen veröffentlichte. Die .Pickwick Papers' machten ihn 1837 weltberühmt. All seine großen Romane schrieb er in fieberhaftem Tempo. 1868 kaufte Dickens - er war inzwischen der gefeiertste Dichter seiner Zeit - Gadshill Place, von nun an sein ständiger Wohnsitz. Dort starb er am 9. Juni 1870 an einem Schlaganfall. Seine größten Werke: Die Pickwickier (1837), Oliver Twist (1838), David Copperfield (1850), Harte Zeiten (1854), Große Erwartungen (1861).

zur Autor*innen Seite
Übersetzer*innenporträt
Richard Zoozmann
zur Übersetzer*innen Seite
Sprecher*innenporträt
Gert Westphal

Gert Westphal, geboren 1920 in Dresden, arbeitete als Schauspieler, Sprecher sowie als Theater- und Opernregisseur. Für seine Rundfunklesungen der Werke von Theodor Fontane, Johann Wolfgang von Goethe und Thomas Mann erhielt er den Deutschen Schallplattenpreis und wurde von der ZEIT zum »König der Vorleser« gekürt. Er starb 2002 in Zürich.

zur Sprecher*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!