Der Amerikaner, der den Kolumbus zuerst entdeckte …

Essays

Ingo Schulze, großer Erzähler und politischer Autor, reflektiert in diesen Essays die gesellschaftlichen Entwicklungen der letzten Jahrzehnte mit einem intensiven Blick auf Literatur und Kunst.

Benachrichtige mich, sobald das Produkt erschienen oder wieder lieferbar ist.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein, um ihren gewünschten Titel vorzumerken. Wir benachrichtigen Sie, sobald der Titel bestellbar ist.

Oder bei einem Partner bestellen

»Gänsehaut stellt sich ein.« Frankfurter Rundschau
Der Amerikaner, der den Kolumbus zuerst entdeckte …

Ingo Schulze, großer Erzähler und politischer Autor, reflektiert in diesen Essays die gesellschaftlichen Entwicklungen der letzten Jahrzehnte mit einem intensiven Blick auf Literatur und Kunst: wie beide Perspektiven verändern, der Vereinzelung entgegenwirken und dem lähmenden ›Weiter so‹ widersprechen können. Er erinnert an die glückhaften wie die problematischen Erfahrungen von 1989/90, beleuchtet die Konsequenzen der zunehmenden Polarisierung und Radikalisierung in allen Bereichen, besteht auf dem Vorrang des Gemeinwohls und einer gerechten Weltinnenpolitik. Ein Band mit zentralen Texten dieses kritischen und selbstkritischen Denkens.

Bibliografische Daten
EUR 14,00 [DE] – EUR 14,40 [AT]
ISBN: 978-3-423-14905-1
Erscheinungsdatum: 11.07.2024
1. Auflage
320 Seiten
Format: 11,5 x 19,0 cm
Sprache: Deutsch
Autor*innenporträt
Ingo Schulze

Ingo Schulze wurde 1962 in Dresden geboren und lebt in Berlin. Er wurde u.a. mit dem Joseph-Breitbach-Preis und dem Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet. Seine Bücher erscheinen in 30 Sprachen.

zur Autor*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!