Bestseller

Die Bagage

Roman

Eine eindrückliche, wahre Schilderung über die Sehnsüchte und Schuldgefühle einer jungen Frau im Ersten Weltkrieg. Mit großer Wucht erzählt Monika Helfer die Geschichte ihrer eigenen Herkunft.

11,00 €

Lieferzeit 3-5 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

»Ein Buch, das bleibt!« Denis Scheck in ›ARD druckfrisch‹
Die Bagage

Josef und Maria Moosbrugger leben mit ihren Kindern am Rand eines Bergdorfes. Sie sind die Abseitigen, die Armen, die Bagage. Es ist die Zeit des Ersten Weltkriegs und Josef wird zur Armee eingezogen. Die Zeit, in der Maria und die Kinder allein zurückbleiben und abhängig werden vom Schutz des Bürgermeisters. Die Zeit, in der Georg aus Hannover in die Gegend kommt, der nicht nur hochdeutsch spricht und wunderschön ist, sondern eines Tages auch an die Tür der Bagage klopft. Und es ist die Zeit, in der Maria schwanger wird mit Grete, dem Kind der Familie, mit dem Josef nie ein Wort sprechen wird: der Mutter der Autorin. Mit großer Wucht erzählt Monika Helfer die Geschichte ihrer eigenen Herkunft.

Bibliografische Daten
EUR 11,00 [DE] – EUR 11,40 [AT]
ISBN: 978-3-423-14801-6
Erscheinungsdatum: 20.08.2021
7. Auflage
160 Seiten
Format: 11,5 x 19,0 cm
Sprache: Deutsch
Autor*innenporträt
Monika Helfer

Monika Helfer, geboren 1947 in Au/Bregenzerwald, lebt als Schriftstellerin mit ihrer Familie in Vorarlberg. Sie hat Romane, Erzählungen und Kinderbücher veröffentlicht und wurde u.a. mit dem Robert-Musil-Stipendium, dem Österreichischen Würdigungspreis für Literatur, dem Solothurner Literaturpreis und dem Johann-Peter-Hebel-Preis ausgezeichnet. Zuletzt erschienen von ihr die Romane ›Die Bagage‹, für den sie den Schubart-Literaturpreis 2021 der Stadt Aalen erhielt, ›Vati‹ – damit war sie für den Deutschen Buchpreis nominiert – und ›Löwenherz‹.

zur Autor*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

Buch-Magazin

Mit großer Wucht erzählt Monika Helfer die Geschichte ihrer eigenen Herkunft.

TOPMagazin Ulm

Ein kraftvolles, autofiktionales Familienepos.

01.04.2022

Buch-Magazin

Mit großer Wucht erzählt Monika Helfer die Geschichte ihrer eigenen Herkunft.

01.04.2022

Top Magazin Ulm

Ein kraftvolles, autofiktionales Familienepos.

01.03.2022

schreiblust-leselust.de

Bei Monika Helfers Roman sitzt nicht nur jedes Wort, sondern jede Silbe.

19.12.2021