Die gemusterte Nacht

Erzählungen

Minutiös beobachtete, von einer mitreißend genauen Sprache getragene Alltagsgeschichten - mit Scharfzüngigkeit und Ironie erzählt.

9,00 €

Lieferzeit 1-3 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

Ein konsequentes Sehen, Erkennen, Begreifen
Die gemusterte Nacht

Minutiös beobachtete, von einer mitreißend genauen Sprache getragene Alltagsgeschichten - mit Scharfzüngigkeit und Ironie erzählt.

Inhalt:

Strophen zu einer Beobachtung (1969-1973):
- Ein Tag, der zuletzt doch nicht im Sande verlief
- Ein Mann bewegt sich vom Dorf die Straße hinauf bis zur Kurve
- Strophen zu einer Beobachtung
- Wechselnde Ereignisse in gleicher Bewegung
- Vorkommnisse mit geraden und ungeraden Ausgängen

Ende für einen Anfang (1974-1977):
- Wie beim Regen, wie beim Tortenessen
- Eine erfolgreiche Bemühung um Fräulein Block
- Der entscheidende Augenblick
- Ende für einen Anfang
- Eine Art Leistung nach der Natur
- Wenn nicht dies, dann das!
- Die Verletzung
- Das Bemerken der Tage
- Von einem Zustand rasch in den nächsten
- Ein Tag im Leben Ben Witters
- Tageslauf mit Unterbrechung und Gegner
- Ein Spaziergang zum Ausgangspunkt zurück
- Das Wunder einer Hypothese
- Fräulein Deschner erzählt
- Das Generationsmerkmal
- Der Kontrolleur
- Etwas Abenteuerliches
- Nis
- Eine Beantwortung
- Die doppelte Zunge einer Dichterin
- Eine Geschichte?
- Eine Starrsinnigkeit
- Der Tag am Meer
- Alter Mann auf gelbem Stuhl
- Geschichte von der mißglückten Opposition
- Eine kleine Lebensgeschichte
- Zwecklose Freundschaftsgesten

- Die gemusterte Nacht (1978-1980):
- Am Elbuferweg
- Nehmen Gefühle immer ab?
- Hinter der Mauer
- Francesco und Lidia
- Die Bäckerin
- Die gemusterte Nacht

Bibliografische Daten
EUR 9,00 [DE] – EUR 9,30 [AT]
ISBN: 978-3-423-11037-2
Erscheinungsdatum: 01.02.1989
2. Auflage
Sprache: Deutsch
Zusatzinfos: Lehrerprüfexemplar
Autor*innenporträt
Brigitte Kronauer

Brigitte Kronauer wurde am 29. Dezember 1940 in Essen geboren. Sie studierte Germanistik und Pädagogik und war bis 1971 als Lehrerin tätig. Bereits ihr erster Roman, ›Frau Mühlenbeck im Gehäus‹, der 1980 erschien, erregte große Aufmerksamkeit. Seither hat sie mehrere Romane, Erzählungen und Essays veröffentlicht. Ihr schriftstellerisches Werk wurde unter anderem mit dem Fontane-Preis der Stadt Berlin, dem Hubert-Fichte-Preis der Stadt Hamburg und dem Joseph-Breitbach-Preis ausgezeichnet. 2005 wurde ihr der Georg-Büchner-Preis verliehen, 2011 erhielt sie den Jean-Paul-Preis, 2017 den Thomas-Mann-Preis. Brigitte Kronauer ist am 22. Juli 2019 in Hamburg gestorben.

 

zur Autor*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!