Die letzte Vorstellung

Roman

Opernmusik aus einem verlassenen Haus am Strand führt einen Jogger zu einer Leiche. Was zunächst aussieht wie ein gewöhnlicher Mordfall, entpuppt sich als gesellschaftspolitisches Verwirrspiel um Gewalt, politische Macht, Gerechtigkeit und Verantwortung.

9,00 €

Lieferzeit 3-5 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

Ein spannender Roman um Gewalt, politische Macht, Gerechtigkeit und Verantwortung - »scharf wie Regieanweisungen, ohne jedes überflüssige Wort, meisterlich einfühlsam.« Frankfurter Neue Presse
Die letzte Vorstellung

Deutschland im Spätherbst: In der norddeutschen Provinz ist ein brutaler Mord geschehen. Neben der Leiche läuft noch die CD mit Mozarts Arie der Königin der Nacht – ein Echo aus vergangenen Zeiten und das auf Rache anspielende Leitmotiv des Buches: Am Vorabend der Studentenunruhen 1967 hörte der Schah von Persien in der Berliner Oper das Gleiche. Der neue Tote ist ehemaliges RAF-Mitglied und war von 1980 bis zum Mauerfall in der DDR untergetaucht. In den Brennpunkt des Erzählgeschehens gerät das zuständige, denkbar ungleiche Ermittlerduo: Glauberg, der lokale Kriminalbeamte ist vierzig und von der Sinnkrise gebeutelt, seine in der DDR aufgewachsene BKA-Kollegin Reinhardt zehn Jahre jünger und deutlich energischer. Die Wahrheitssuche in diesem Fall zeigt, dass kaum etwas so ist, wie es zunächst scheint: Jeder verdächtigt jeden, aber alle möglichen Verdachtsmomente dienen doch nur raffinierten Ablenkungsmanövern.

Das Buch zur Verfilmung ›Mord am Meer‹ mit Heino Ferch und Nadja Uhl in den Hauptrollen. 

Bibliografische Daten
EUR 9,00 [DE] – EUR 9,30 [AT]
ISBN: 978-3-423-13253-4
Erscheinungsdatum: 01.10.2004
1. Auflage
Sprache: Deutsch
Zusatzinfos: Lehrerprüfexemplar
Autor*innenporträt
Ulrich Woelk

 Ulrich Woelk, 1960 geboren, in Köln aufgewachsen, studierte in Tübingen Physik und promovierte 1991 an der TU Berlin, wo er bis 1994 als Astrophysiker tätig war. Literarische Arbeiten seit den 1980er Jahren; »Aspekte«-Literaturpreis für das Debüt ›Freigang‹ (1990). Seither erschienen Romane, Erzählungen, Theaterstücke. Der Roman ›Die letzte Vorstellung‹ wurde mit Heino Ferch und Nadja Uhl für das ZDF verfilmt (›Mord am Meer‹). Ulrich Woelk lebt in Berlin. 

zur Autor*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!