Die schönen Jahre

Roman

30 Jahre lang hat sie Frederica, ihre Jugendfreundin nicht gesehen. Wie damals vertraut sich eine der anderen an – aber Jahre, Erinnerungen und Ungesagtes haben sich zwischen sie geschoben. Und jede braucht die andere aus ganz eigenen Gründen.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein, um ihren gewünschten Titel vorzumerken. Wir benachrichtigen Sie, sobald der Titel bestellbar ist.

Oder bei einem Partner bestellen

»Mitreißend, eindringlich und verstörend.« L’Espresso
Die schönen Jahre

Seit ihrer Jugend in Rom haben sich die beiden Frauen nicht mehr gesehen. Jetzt sind sie Mitte 40, geschieden, haben erwachsene Kinder. Federica, die eine, wurde von der anderen einst um Herkunft, Wohlstand und eine Mutter, die etwas hermachte, beneidet. Beide einte der Wunsch, schön und beliebt zu sein, und Federicas ältere Schwester war ihr gemeinsames Idol. Bis 1988, in einer Oktobernacht, auf tragische Weise alles anders wurde. Als sie sich nun wiederbegegnen, vertrauen sie sich wie früher einander an – aber Jahre, Erinnerungen und vieles Ungesagte haben sich zwischen sie geschoben. Ein eigenwillig impulsiver Roman über die Kraft, die es erfordert, nicht eingestandene Schuld und schambehaftete Unzulänglichkeit zu überwinden.

Bibliografische Daten
EUR 24,00 [DE] – EUR 24,70 [AT]
ISBN: 978-3-423-29017-3
Erscheinungsdatum: 15.06.2023
1. Auflage
256 Seiten
Format: 12,8 x 21,0 cm
Sprache: Deutsch, Übersetzung: Aus dem Italienischen von Christiane von Bechtolsheim
Autor*innenporträt
Teresa Ciabatti

Teresa Ciabatti, 1972 in Orbetello geboren und dort aufgewachsen, studierte Moderne Literatur in Rom. Heute ist sie eine der wichtigsten italienischen Autorinnen der Gegenwart. Als Drehbuchautorin ist sie unter anderem für den Kultfilm ›Tre metri sopra il cielo‹ bekannt, auf den Internationalen Filmfestspielen von Venedig wurde sie bereits für das beste Drehbuch ausgezeichnet. Mit ihrem Roman ›Die schönen Jahre‹ war sie 2021 für den Premio Strega, den wichtigsten Literaturpreis in Italien, nominiert, nachdem sie bereits 2017 mit einem ihrer Romane den zweiten Platz erreichte. Teresa Ciabatti lebt in Rom.

zur Autor*innen Seite
Übersetzer*innenporträt
Christiane von Bechtolsheim

Christiane v. Bechtolsheim, geb. 1957, lebt in Schondorf. Sie übersetzt seit vielen Jahren aus dem Italienischen, u. a. Andrea Camilleri, Goffredo Parise, Margherita Oggero, Donato Carrisi und Emma Dante.

zur Übersetzer*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!