Die Toten schweigen und andere Novellen

Ungekürzte Lesungen mit Christiane Hörbiger und Peter Simonischek (1 mp3-CD)

15,00 €

Lieferzeit: 5-7 Tage, E-Books sind sofort versandfertig

Oder bei einem Partner bestellen

Die Toten schweigen und andere Novellen

Flucht oder Scheidung – vor diese Wahl möchte Franz seine verheiratete Geliebte Emma stellen. Doch so weit kommt es nicht: Der betrunkene Kutscher verursacht bei der alles entscheidenden Kutschfahrt einen Unfall und Franz stirbt. Emma flieht und versucht, ihr altes Leben wieder aufzunehmen. Doch das erlittene Trauma und die Furcht, dass ihre Affäre doch noch auffliegt, machen eine Rückkehr unmöglich. Christiane Hörbiger und Peter Simonischek lesen neben »Die Toten schweigen« die Novellen »Die Frau des Weisen« und »Das Schicksal des Freiherrn von Leisenbohg« des großen österreichischen Erzählers Arthur Schnitzler.

Bibliografische Daten
EUR 15,00 [DE] – EUR 15,50 [AT]
ISBN: 978-3-7424-2771-7
Erscheinungsdatum: 16.03.2023
1. Auflage
Format: 13,8 x 14,5 cm
Sprache: Deutsch
Autor*innenporträt
Arthur Schnitzler

Arthur Schnitzler (1862 – 1931) gilt als einer der bedeutendsten Vertreter der Wiener Moderne und schuf mit seinen Erzählungen und Dramen Weltliteratur. Zahlreiche Verfilmungen und der Einsatz seiner Werke als Schullektüre zeigen Schnitzlers ungebrochene Aktualität.

zur Autor*innen Seite
Sprecher*innenporträt
Christiane Hörbiger

Christiane Hörbiger, 1938 in Wien geboren, wurde bekannt durch ihre Rolle in »Das Erbe der Guldenburgs«. 2018 erhielt sie die Goldene Kamera für ihr Lebenswerk.

zur Sprecher*innen Seite
Sprecher*innenporträt
Peter Simonischek

Peter Simonischek, geboren 1946 in Graz, ist ein österreichischer Schauspieler. Nach Engagements am Schauspielhaus Düsseldorf und an der Berliner Schaubühne ist er seit 1999 Ensemblemitglied am Burgtheater Wien. In dem Oscar-nominierten Film »Toni Erdmann« spielte er die Hauptrolle. Er ist zudem Sprecher zahlreicher hochkarätiger Hörspiel- und Hörbuchproduktionen.

zur Sprecher*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!