Ein anderes Land

Roman

Warum hat Rufus Scott, ein begnadeter schwarzer Jazzer aus Harlem, sich das Leben genommen? Baldwin verwickelt uns in ein gefährliches Spiel von Liebe und Hass – vor der Kulisse eines Amerikas, das sich selbst in Trümmer legt.

15,00 €

Lieferzeit: 5-7 Tage, E-Books sind sofort versandfertig

Oder bei einem Partner bestellen

Baldwins explizitester, leidenschaftlichster Roman
Ein anderes Land

Warum hat Rufus Scott, ein begnadeter schwarzer Jazzer aus Harlem, sich das Leben genommen? Wegen seiner Amour fou mit der weißen Leona, die nicht sein durfte? Verzweifelt sucht Rufus’ Schwester Ida nach einer Erklärung, findet aber nur Wahrheiten, die neue Wunden schlagen. Wie ihr Bruder war Ida lange bereit, sich selbst zu verleugnen, um ihren Traum, Sängerin zu werden, zu verwirklichen. Beide haben ihre Wut über die Diskriminierung durch die Weißen immer zu unterdrücken versucht. Bis jetzt. Baldwin verwickelt uns in ein gefährliches Spiel von Liebe und Hass – vor der Kulisse eines Amerikas, das sich selbst in Trümmer legt.

Bibliografische Daten
EUR 15,00 [DE] – EUR 15,50 [AT]
ISBN: 978-3-423-14863-4
Erscheinungsdatum: 16.03.2023
2. Auflage
576 Seiten
Format: 12,3 x 19,1 cm
Sprache: Deutsch, Übersetzung: Übersetzt von Miriam Mandelkow
Autor*innenporträt
James Baldwin

James Baldwin, 1924 geboren, ist einer der bedeutendsten US-amerikanischen Schriftsteller. Sein bereits zu Lebzeiten vielfach ausgezeichnetes Werk umfasst Essays, Romane, Erzählungen, Gedichte und Theaterstücke. Er starb 1987 in Südfrankreich.

zur Autor*innen Seite
Übersetzer*innenporträt
Miriam Mandelkow

Miriam Mandelkow, 1963 geboren, wurde für ihre Neuübersetzung von Baldwins ›Von dieser Welt‹ mit dem Helmut-M.-Braem-Übersetzerpreis ausgezeichnet.

zur Übersetzer*innen Seite
Nachwort
René Aguigah
zur Nachwortnen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

taz am Wochenende

Die Form des Romans entzieht sich einem Denken in Thesen und mit Argumenten, sie schöpft ihre Kraft ...aus dem Leben selbst, einschließlich der Reflexionen, die zum Leben dazugehören. mehr weniger

Deniz Utlu

NZZ

Der afroamerikanische Autor konnte das alles sein, schwarz, weiss, jung, alt, hetero-, homosexuell.

Manuel Müller, 25.09.2021

nzz.ch

So bewegend die Geschichte, so emphatisch genau erzählt sie der Autor aus Harlem.

Manuel Müller, 18.08.2021

ORF-Bestenliste Juli

James Baldwin zählt nicht nur zu den bedeutendsten amerikanischen Schriftstellern des 20. Jahrhunder...ts, er war auch einer der zentralen Intellektuellen der Bürgerrechtsbewegung rund um Martin Luther King. mehr weniger

01.07.2021

Cicero

James Baldwin hat schon 1962 aus den virulenten Identätsfragen große Literatur gemacht.

Maria Winkler, 01.07.2021

Die Welt, Literarische Welt

Rassismus und große Gefühle: James Baldwins Hauptwerk ›Ein anderes Land‹ ist wieder da - endlich.

Tilman Krause, 05.06.2021

Die Welt, Literarische Welt

Die Baldwin-Neuedition hat einen der wichtigsten Baldwin-Romane erreicht, eine Studie in Schmerz.

Wieland Freund, 22.05.2021

pressebüro.m

Ein wichtiges Buch. Ein bedeutender Autor!

Thomas J. Wiendl

Buchmedia Magazin

Spät, aber doch wurde das Werk von James Baldwin wiederentdeckt, er selbst gilt als Ikone der Tolera...nz. mehr weniger

Buchkultur

Ein eindringlicher, intensiver Roman über die elementare Suche des Menschen nach Trost, Halt und Zug...ehörigkeit, und nicht ohne Licht am Ende des Kampfes. mehr weniger

Dagmar Kaindl

Berliner Zeitung

Eine wuchtige, schmerzhafte Geschichte über Rassismus, Begehren und Beziehungen im New York der 50er...-Jahre. mehr weniger

Antonia Groß, 02.07.2022

Jungle World

›Ein anderes Land‹ ist mehr als aktuell, auch weil das Buch Antworten auf die Forderungen der Identi...tätspolitik gibt. mehr weniger

Olaf Kistenmacher, 28.10.2021

berglink.de

Der Roman ist von einer überwältigenden Intensität und Tiefe.

Petra Lohrmann, 30.07.2021

buecher-leben.de

Es ist zu wünschen, dass die Bücher von James Baldwin in der Neuübersetzung von vielen Leser*innen w...iederentdeckt werden. mehr weniger

Sabine Wagner, 25.07.2021

Passauer Neue Presse

Baldwin gelingt ein starkes Plädoyer gegen Rassismus aller Art.

01.07.2021

scharf-links.de

Also ein lesenswertes Werk zum Wiederentdecken und eine längst fällige Hommage an afroamerikanische ...Schriftsteller. mehr weniger

Michael Lausberg, 25.06.2021

einfach-zum-nachdenken.de

Ich kann den Roman nur jedem empfehlen.

24.06.2021

der-kulur-blog

James Baldwin erzählt mit großer emotionaler Kraft und mitreißender Poetik.

16.06.2021

Abendzeitung

Baldwin zeichnet ein vielschichtiges Porträt von jungen Männern und Frauen, die an den Vorurteilen d...er Gesellschaft scheitern. mehr weniger

Axel Krönagel, 12.06.2021

queer.de

›Ein anderes Land‹ wird als Baldwins explizitester und leidenschaftlichster Roman gehandelt.

22.05.2021