Ein Spiegel für mein Gegenüber

Roman

Huzur ist bei ihrer Cousine in der Türkei auf Zwangsurlaub – man hat sie bis auf Weiteres vom Referendariat suspendiert. Zurück in Berlin liest sie die verwahrloste zehnjährige Hiba auf, ein syrisches geflüchtetes Mädchen ohne Familie, und steht vor der Frage: Wie viel Verantwortung kann sie und will sie übernehmen?

20,00 €

Lieferzeit 3-5 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

Kann aus zwei halben Heimaten eine ganze werden?
Ein Spiegel für mein Gegenüber

»Lesen Sie dieses Buch, wenn Sie Gefühle haben. Oder wenn Sie Gefühle haben wollen. Lesen Sie einfach dieses Buch. Ich wünschte, Nadire Biskin würde nie aufhören zu erzählen.«
Mareice Kaiser

Huzur ist bei ihrer Cousine in der Türkei auf Zwangsurlaub – in Berlin hat man sie bis auf Weiteres vom Referendariat suspendiert. Wenigstens verschafft ihr das „Kopftuchgate“ viel Zeit zum Nachdenken. Doch zurück in Berlin überschlagen sich noch am Abend ihrer Ankunft die Ereignisse – Huzur liest die verwahrloste zehnjährige Hiba auf, ein syrisches geflüchtetes Mädchen ohne Familie, und plötzlich muss sie sich kümmern – um ein fremdes Kind und um ihr eigenes Leben. Denn wie viel Verantwortung kann und will sie, die Aufsteigerin aus Wedding mit türkischen Wurzeln, übernehmen?

Bibliografische Daten
EUR 20,00 [DE] – EUR 20,60 [AT]
ISBN: 978-3-423-28294-9
Erscheinungsdatum: 16.02.2022
1. Auflage
176 Seiten
Format: 12,8 x 21,0 cm
Sprache: Deutsch
Autor*innenporträt
Nadire Biskin

Nadire Biskin wurde 1987 in Berlin-Wedding geboren. Sie hat Philosophie, Ethik und Spanisch studiert und mehrere Jahre zu Sprachbildung und Mehrsprachigkeit geforscht, heute arbeitet sie als Lehrerin. Ihre Prosatexte sind in zahlreichen Magazinen erschienen. ›Ein Spiegel für mein Gegenüber‹ ist ihr erster Roman.

zur Autor*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

Der Tagesspiegel

Mit ›Ein Spiegel für mein Gegenüber‹ ist ihr ein warmes, zum Teil amüsantes, ehrliches Debüt über ei...ne junge Frau gelungen, die sich permanent im Ausnahmezustand befindet. mehr weniger

Lara Sielmann, 19.02.2022

Berliner Zeitung

Nadire Biskin stammt aus einer türkischen Arbeiterfamilie im Wedding. Sie ist Lehrerin und hat gerad...e einen starken Roman veröffentlicht. mehr weniger

Bernadette Conrad, 18.02.2022

Buchkultur

Ein vielschichtiger und wichtiger Debütroman über soziale Zusammenhänge und das Erwachsenwerden eine...r jungen Frau zwischen Bucak und Berlin. mehr weniger

Teresa Preis

Kulturette

Ein wichtiges Buch!

Sigrun Klüger, 01.07.2022

maviblau.com

Es heißt, in jedem Roman sei ein Teil der Seele des*der Autor*in hinterlassen. Zweifelsfrei hinterli...eß Nadire Biskin in ihrem Debüt ihr Herz und sehr viel Seele. mehr weniger

Banu Pınar, 23.05.2022

Passauer Neue Presse

Biskin ist ein Meisterstück gelungen – ein Werk, das so feinfühlig geschrieben und in seiner Wortwah...l so bedacht ist, dass es tief unter die Haut geht. mehr weniger

Verena Roider, 27.04.2022

Westfälischer Anzeiger

Nadir Biskin lässt ihre Heldin aussprechen, was sie selbst in Deutschland erlebt hat. Man sollte ihr... zuhören. mehr weniger

27.04.2022

BELLA triste

Ein wundervolles Debüt von einer Autorin, die nicht nur der ganze Wedding kennen sollte!

01.04.2022

Neues Deutschland

Biskin ist eine, die weiß, wovon sie erzählt. Und sie erzählt es so meisterhaft, mit einem derart tr...aumwandlerisch sicheren Sprachgefühl, wie es ihresgleichen angeblich nicht kann – ein Beweis mehr, dass dort noch viele Talente schlummern, die nur sehr viel mehr geweckt werden müssten. mehr weniger

Andreas Fritsche, 23.03.2022

denglers-buchkritik.de

Nadire Biskin erzählt flott und mit spitzer Feder.

Alex Dengler, 28.02.2022