Ewig währt am längsten – Tante Ernas letzter Tanz

Roman

Von einem Kurztrip in die Kindheit mit überraschendem Ausgang.

10,00 €

Lieferzeit 3-5 Tage, (versandkostenfrei)

Oder bei einem Partner bestellen

Alles hat ein Ende – oder?
Ewig währt am längsten – Tante Ernas letzter Tanz

Nächster Halt: “Niederkrüchten.” Kaum ist Benno aus dem Bus gestiegen, spürt er wieder diese Heimatzähe. Hier bei seinen alten Eltern hat sich kaum etwas verändert. Auch die beste Freundin seiner Mutter, Klärchen, wohnt noch mit ihrer schlechtgelaunten Tante nebenan. Als Klärchen Benno wiedersieht, beklagt sie sich, wie selten ihre eigene Tochter sich zuhause blicken lässt. Und schon fasst sie einen Plan: Sie ruft ihre Tochter an und behauptet, Tante Erna sei gestorben. So ein Begräbnis ist ja eine große Sache. Wer kann da schon Nein sagen  …

Bibliografische Daten
EUR 10,00 [DE] – EUR 10,30 [AT]
ISBN: 978-3-423-29001-2
Erscheinungsdatum: 15.06.2022
3. Auflage
160 Seiten
Format: 11,9 x 17,5 cm
Sprache: Deutsch
Autor*innenporträt
Markus Orths

Markus Orths studierte Philosophie, Romanistik und Anglistik und lebt heute in Karlsruhe. Seine zahlreichen Bücher wurden in 18 Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet.

zur Autor*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

1 von 1 Leserstimmen


100%

0%

0%

0%

0%


Geben Sie eine Leserstimme ab!

26.06.2022 16:06 Uhr
Niederkrüchten 1 - Tote Tante in mehrfacher Form

Benno besucht seine Eltern in Niederkrüchten. Dort bewohnen sie eine Doppelhaushälfte. Auf der anderen Seite des Hauses wohnen die schwergewichtige Klärchen und ihre 99-jährige Tante Erna. Klärchen vermisst ihre Tochter Sibille, die in München wohnt und arbeitet. So beschließt sie, Sibille unter dem Vorwand, dass Tante Erna gestorben sei und sie Hilfe brauche, in ihr Heimatdorf zu locken. Benno freut sich ebenfalls auf seine Freundin aus Kindertagen. Das Cover ist bunt und einfach gemacht; passt aber mit dem färbigen Leichenwagen perfekt zum Buch und dem dazugehörigen Humor und gefällt mir gut. Der Schreibstil des Autors ist ausgezeichnet; Charaktere und Orte werden bildhaft dargestellt. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Benno, der den Ich-Erzähler mimt. Die ganze Konstellation sämtlicher Protagonisten ist einfach herrlich. Einerseits gibt's den Vater, der immer Witze macht, andererseits die naive Mutter, die unwillkürlich komisch in ihrem altmodischen Gehabe ist und oft sehr ausschweifend daherredet. Und dann natürlich Tante Erna, die erst am Ende wirklich mitspielen darf. Der Humor war sehr treffend für mich und so konnte mich das kurze Buch (ca. 150 Seiten) glänzend unterhalten und war fast mehr als ein Buch für zwischendurch, obwohl es schnell gelesen war - einerseits wegen der Kürze und auch durch den relativ einfachen Schreibstil (nicht negativ gemeint!). Das Buch hätte an manchen Stellen gerne ausführlicher bzw. auch insgesamt länger sein können, auf der anderen Seite plant der Autor hier eine Fortsetzung auf die ich mich jetzt schon sehr freue. Fazit: Genau mein Humor trifft dieses schnell zu lesende Buch. 5 von 5 Sternen

Veranstaltungen & Medientermine

Markus Orths präsentiert "Ewig währt am längsten – Tante Ernas letzter Tanz"

03.02.2023
18:00 Uhr
Stadtbücherei
Marstall 1
67433 Neustadt an der Weinstraße
Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

Nürnberger Nachrichten

Man wird auf schmalen 160 Seiten bestens unterhalten.

05.10.2022

WDR 5, Bücher

Autor Markus Orths hat sich ein absurdes Wochenende ausgedacht, mit liebenswert-schrägen Figuren.

Christian Kosfeld, 12.07.2022

BR24

Das Komische und das Tragische liegen bei Markus Orths nah beieinander.

Isabelle Auerbach, 11.07.2022

NDR Kultur, Neue Bücher

Markus Orths hat das Talent, schwere Themen leicht daher kommen zu lassen. Und dabei erzählt er das ...Ganze so herzerwärmend und so komisch, dass die 150 Seiten in einem Rutsch durchgelesen sind. mehr weniger

Maren Ahring, 01.07.2022

Heilbronner Stimme

Für alle, die auf schrägen Humor stehen.

22.10.2022

Passauer Neue Presse

Ein witziger, warmer Roman für zwischendurch.

05.09.2022

Leo Vorderpfalz

Die 156 Seiten sind unterhaltsam und als Urlaubslektüre in einem Rutsch zu lesen.

25.08.2022

Pforzheimer Zeitung

Dieses 160 Seiten starke Büchlein lässt sich einfach nicht aus der Hand legen: Wer Markus Orths "Tan...te Emmas letzter Tanz" liest der will nicht mehr aufhören. mehr weniger

16.08.2022

Lea

Rührend und herrlich komisch zugleich.

10.08.2022

SchlossMagazin

So herzerwärmend und komisch, das sich das Buch in einem Rutsch liest.

01.08.2022