Gretas Versprechen

Roman – Die Winzerin-Reihe 3

Als ihr Vater Bruno stirbt, kehren die drei Schwestern Mel, Caro und Jule in die Pfalz zurück und müssen entscheiden, was mit dem Weingut Freudberg geschehen soll.

11,95 €

Lieferzeit: 5-7 Tage, E-Books sind sofort versandfertig

Oder bei einem Partner bestellen

Die Heimkehr der Töchter
Gretas Versprechen

Sommer 2019: Gretas drei Töchter sind in alle Himmelsrichtungen verstreut. Während Mel in New York glücklich verheiratet ist und Caro in Berlin als erfolgreiche Künstlerin ihren Weg geht, führt Jule ein Luxushotel in Spanien. So zumindest glauben sie es voneinander. Doch die Wahrheit ist eine andere … Als ihr Vater Bruno stirbt, kehren die Schwestern in die Pfalz zurück. Sie müssen entscheiden, was mit dem Weingut Freudberg geschehen soll. Eine fast unmögliche Aufgabe, bedeutet dies doch, mit dem geheimnisvollen Verschwinden ihrer Mutter Greta endgültig abzuschließen. Denn nur dann sind Mel, Jule und Caro bereit für einen Neubeginn.

Bibliografische Daten
EUR 11,95 [DE] – EUR 12,30 [AT]
ISBN: 978-3-423-21869-6
Erscheinungsdatum: 15.06.2023
2. Auflage
416 Seiten
Format: 12,3 x 19,1 cm
Sprache: Deutsch
Autor*innenporträt
Nora Engel

Nora Engel ist das gemeinsame Pseudonym der beiden Autorinnen Danela Pietrek und Tania Krätschmar.

Danela Pietrek studierte Französisch und Philosophie, Germanistik, Theaterwissenschaften und Komparatistik. Sie arbeitete beim Film, war Producerin, schreibt Drehbücher und hat mehrere Romane veröffentlicht. Sie lebt in Hamburg und hat zwei Töchter.

Tania Krätschmar ist gelernte Buchhändlerin, hat in Berlin und den USA Germanistik studiert und in Manhattan als Bookscout gearbeitet. Seit 2009 schreibt sie erfolgreich Frauenromane, einer davon wurde bereits verfilmt. Die Autorin hat einen Sohn und lebt in Berlin.

zur Autor*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

1 von 1 Leserstimmen


100%

0%

0%

0%

0%


Geben Sie eine Leserstimme ab!

Nicola am 29.06.2023 19:06 Uhr
Sehr gelungener Abschluss der Triologie

Endlich ist er da, der 3. Teil ,, Gretas Versprechen " der Reihe ,, Die Winzerin " von Nora Engel. Unter diesem Pseudonym schreiben die beiden Autorinnen Danela Pietrek und Tania Krätschmar die Geschichte von Greta, die als junge Frau unverhofft von ihrem zuvor unbekanntem Vater ein Weingut in der Pfalz erbt. In den zwei ersten Teilen begleitet man Greta auf ihrem nicht immer einfachen Weg zur erfolgreichen Winzerin , Ehefrau und Mutter von 3 Töchtern und einem Sohn. Der zweite Band endete offen mit dem Verschwinden Gretas, die nach einer Reise nicht zurück kam, ihren Mann Bruno , sowie die Kinder, im Alter zwischen 16 und Mitte 20 ratlos und unwissend zurück ließ. Was ist passiert? Warum ist Greta nicht wie erwartet zurück gekehrt. Mit diesen Fragen beschäftigt, habe ich mich riesig gefreut, daß ich es nun hoffentlich im 3. Teil erfahren werde. Inzwischen sind 20 Jahre vergangen, die Kinder sind erwachsen und haben sich in New York, Spanien und Berlin ihr eigenes Leben erschaffen. Bruno hat weiterhin erfolgreich das Weingut geführt, bis er eines Tages unverhofft verstirbt. Innerhalb kurzer Zeit trafen Mel, Caro und Jule in der Pfalz ein, um die Beerdigung zu organisieren und eine Lösung für den Betrieb zu finden. Die Frauen haben zwar über all die Jahre Kontakt gehalten, doch aus verschiedenen Gründen haben sie sich nie persönlich getroffen. Außer Caro hat keiner Bruno besucht, der mit dem Verschwinden von Greta immer stiller und wortkarger wurde, zerbrochen an dem Gescheheen. .Nun treffen die drei Schwestern aufeinander, jede ein kleines Geheimnis über ihr Leben im Gepäck. Sie müssen erst wieder lernen. miteinander umzugehen, Streitigkeiten von damals zu verarbeiten und sich wieder vertrauen. Da geschieht etwas Unvorstellbares, welches ihr Leben erneut auf den Kopf stellt. Ihre Mutter Greta steht plötzlich vor der Tür. Wo war sie 20 Jahre lang? Was ist geschehen? Schon nach ein paar Seiten war ich wieder gefesselt von der Geschichte. Durch den wunderbaren leichten und bildhaften Schreibstil konnte ich das Weingut , die Wege zwischen den Weinreben und alle Personen direkt vor meinen Augen sehen. Die Protagonisten sind absolut authentisch und lebendig dargestellt. Die Spannungen , Unsicherheiten und Zweifel der Schwestern spürbar. Durch die wechselnden Erzählperspektiven konnte ich mich in alle Personen perfekt hineinversetzen, ihre Gedanken, Gefühle sehr gut nachvollziehen. Greta ist mir wieder sofort sympathisch, einfühlsam schafft sie es , innerhalb von kurzer Zeit zu jeder ihrer Töchter eine Basis für ein Mutter- Kind - Verhältnis zu schaffen, obwohl diese vielen Jahre der Trennung dazwischen liegen.. So kann sichh im Laufe des Romans der Kreis schließen, Missverständnisse ausgeräumt und Geheimnisse gelüftet werden. Mir ist die Familie sehr ans Herz gewachsen, ich habe mit ihnen geweint, war verzweifelt, habe mich mit ihnen über das Wiedertreffen aller gefreut. Vieles konnte aufgeklärt werden, Probleme beseitigt und für jeden einzelnes Familienmitglied mit seinen Schwierigkeiten eine Lösung gefunden werden. Gute Ende für jahrelange Odyssee auf allen Ebenen. Es mag zwar kitschig klingen, aber für mich war es der perfekte und rundum gelungene befriedigende Abschluss einer großartigen Triologie. Da ich mich beim Lesen kaum von dem Buch lösen konnte, die Seiten nur so flogen, war ich etwas traurig als der letzte Satz vorbei war. Von ganzem Herzen empfehle ich ,, Gretas Versprechen " weiter. Genießt ihn am besten direkt im Anschluss an die vorherigen Teile. Eine großartige Trilogie mit viel Spannung, Gefühl und leckerem Wein.

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

Buchprofile/Medienprofile

Eine sehr ereignisreiche Familiengeschichte, auch ohne die beiden vorausgegangenen Bände zu lesen un...d sehr zu empfehlen. mehr weniger

Elfriede Bergold, 23.10.2023

bibliomaniacs.de

Diese mitreißende Familiensaga bietet Spannung und emotionale Momente, ideal begleitet von einem Gla...s Köstlichen Pfälzer Weins. Ein Genuss, den man nicht verpassen sollte. mehr weniger

25.07.2023

Zitat

Den letzten Band dieser mitreißenden Winzersaga habe ich gegen Ende immer langsamer gelesen, weil ic...h mich nicht von Gretas drei Töchtern trennen wollte. mehr weniger

Katharina Fuchs, 21.02.2023

Zitat

Eine spannende Familiensaga – am besten zu genießen bei einem guten Glas Pfälzer Wein.

Marie Lacrosse, 20.02.2023