Letzte Geschichten

Ungekürzte Lesung mit Dagmar Manzel, Angelika Thomas und Lisa Hrdina (1 mp3-CD)

24,00 €

Lieferzeit: 5-7 Tage, E-Books sind sofort versandfertig

Oder bei einem Partner bestellen

Letzte Geschichten

Mutter, Tochter, Enkelin. Drei Frauen auf der Suche nach einem Ort – im Leben und im Sterben. Ida möchte noch einmal in ihr Elternhaus. Doch sie hat einen Unfall im Schneetreiben und findet Unterschlupf bei einem älteren Ehepaar. Dort erscheint ihr ihre Mutter Paraskewia. Nach langer Ehe ist Paraskewias Mann gestorben, in ihrem Haus oben auf dem Berg, das im Winter von der Außenwelt abgeschnitten ist. Und so schreibt sie die Nachricht von seinem Tod in den Schnee. Ihre Enkelin Maja erlebt das Sterben ganz anders. Im Urlaub auf einer Südseeinsel begegnet sie einem kranken Zauberkünstler, in dem sie ihren Vater zu erkennen glaubt. Ungekürzte Lesung mit Angelika Thomas, Lisa Hrdina, Dagmar Manzel 1 mp3-CD | ca. 8 h 39 min

Bibliografische Daten
EUR 24,00 [DE] – EUR 24,70 [AT]
ISBN: 978-3-7424-1555-4
Erscheinungsdatum: 21.08.2020
1. Auflage
Format: 13,8 x 14,5 cm
Sprache: Deutsch
Autor*innenporträt
Olga Tokarczuk

Olga Tokarczuk

, geboren 1962 in Sulechów, studierte Psychologie in Warschau und wohnt heute in Nowa Ruda. Ihr Romandebüt ›Die Reise der Buchmenschen‹ erschien 1993 und wurde von der Gesellschaft der polnischen Buchverlage als bestes Prosadebüt ausgezeichnet. Für ihren Roman ›Taghaus, Nachthaus‹ erhielt sie 1999, für den Erzählband ›Spiel auf vielen Trommeln‹ 2002 den NIKE Publikumspreis. Bei dtv sind von Olga Tokarczuk lieferbar: ›Der Schrank‹ (12923) und ›AnnaIn in den Katakomben. Der Mythos der Mondgöttin Inanna‹ (13691).

zur Autor*innen Seite
Sprecher*innenporträt
Angelika Thomas

Angelika Thomas, geboren 1946, war nach Theaterengagements an der Berliner Schaubühne, in Bremen und Köln ab 1980 eine feste Größe am Hamburger Thalia-Theater. Auch in Film und Fernsehen ist sie seit vielen Jahren präsent und spielte unter anderem in Verfilmungen von Dora Heldts Romanen, in »Die Manns – Ein Jahrhundertroman«, in zahlreichen Krimis sowie in »Und wer bekommt den Hund« mit. Für DAV las sie zuletzt »Gesang der Fledermäuse« von Olga Tokarczuk ein.

zur Sprecher*innen Seite
Sprecher*innenporträt
Lisa Hrdina

Lisa Hrdina, 1989 geboren, studierte ebenfalls 2010 bis 2014 Schauspiel an der Universität der Künste, Berlin. Noch während des Studiums war sie am Maxim Gorki Theater, am Hans Otto Theater, Deutschen Theater sowie in den Sophiensælen zu sehen. Seit 2014 ist sie festes Ensemblemitglied des Deutschen Theaters. Außerdem ist sie als Sprecherin für Hörspielproduktionen tätig.

zur Sprecher*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!