Louis oder Der Ritt auf der Schildkröte

Roman

Ein Lesevergnügen, eine Entdeckung: die furiose Geschichte eines aberwitzigen Hochstaplers und Abenteurers

10,90 €

Lieferzeit 1-3 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

»Ein fabelhafter Abenteuerroman.«  Martina Läubli in ›NZZ am Sonntag‹
Louis oder Der Ritt auf der Schildkröte

Als Hans Roth wurde er 1849 in einem Bergdorf geboren, als Louis de Montesanto – Weltreisender, Bestsellerautor und Hochstapler – stirbt er 1921 in London. 13-jährig floh er in die Welt: Mit einer Schauspielerin wohnte er in Paris, in London wurde er zum Butler, mit einem Gouverneur schiffte er sich nach Perth ein. Er verliebte sich bei den Aborigines, jagte Warane, heiratete in Sydney und zog mit einem Wanderzirkus durchs Land. Zurück in London dichtete er seinem erstaunlichen Leben noch so einiges hinzu. Michael Hugentobler erzählt das Leben eines wagemutigen Exzentrikers, der stets darauf bedacht war, frei und unabhängig zu bleiben in der großen weiten Welt.

Bibliografische Daten
EUR 10,90 [DE] – EUR 11,30 [AT]
ISBN: 978-3-423-14726-2
Erscheinungsdatum: 23.08.2019
1. Auflage
192 Seiten
Sprache: Deutsch
Autor*innenporträt
Michael Hugentobler

Michael Hugentobler wurde 1975 in Zürich geboren. Nach dem Abschluss der Schule in Amerika und in der Schweiz arbeitete er zunächst als Postbote und ging auf eine 13 Jahre währende Weltreise. Heute arbeitet er als freischaffender Journalist für verschiedene Zeitungen und Magazine, etwa ›Neue Zürcher Zeitung‹, ›Die Zeit‹, ›Tages-Anzeiger‹ und ›Das Magazin‹. Er lebt mit seiner Familie in Aarau in der Schweiz. 2018 erschien sein Debütroman ›Louis oder Der Ritt auf der Schildkröte‹. Sein Roman ›Feuerland‹ wurde für den Schweizer Buchpreis 2021 nominiert.

zur Autor*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

Neue Zürcher Zeitung am Sonntag

Ein fabelhafter Abenteuerroman.

Martina Läubli, 29.04.2018

Sonntags-Zeitung

Fake News und sensationsgierige Medien: Das gab es schon im 19. Jahrhundert, zeigt Michael Hugentobl...er im raffinierten Romandebüt ›Louis oder der Ritt auf der Schildkröte‹. mehr weniger

Anne-Sophie Scholl, 25.03.2018

Sonntags-Zeitung

In der Sprache lebt die Wirklichkeit weiter und die Sprache erfindet die Wirklichkeit immer neu.

Anne-Sophie Scholl, 25.03.2018

Junge Welt

Michael Hugentoblers Roman über einen Weltenbummler und Hochstapler im 19. Jahrhundert ist ein grenz...enloses Lesevergnügen. mehr weniger

André Weikard, 15.03.2018

Buch-Magazin

Das fabelhafte Debüt von Michael Hugentobler.

ekz bibliotheksservice

Geradlinig und mit Humor entwirft Hugentobler das spannende Porträt eines Hasardeurs und Träumers, b...ei dem Mut und Hochmut zu eng beieinander liegen (...) mehr weniger

David Cappel

Alliteratus

Wahr oder nicht wahr, dieser Roman ist ein großartiges Lesevergnügen, das man sich nicht entgehen la...ssen sollte. mehr weniger

Franz Joachim Schultz

neumann

Ein schlichtweg imponierendes, das Leben feierndes Debüt.

Faces

Die süffigen Zeilen sog ich auf wie Bukowski eine Bloody Mary, im Kern hinterfragt Hugentobler den W...ert der Wahrheit, in cineastischen Bildern, mit subtiler Erzählsprache. mehr weniger

Marco Rüegg

dpa

Hugentobler erzählt seine Geschichte mit immer wieder überraschenden Wendungen, als eine fantastisch...e Saga in dichter, poetischer Sprache. mehr weniger

10.08.2018

Recklinghäuser Zeitung

Hugentobler erzählt seine Geschichte mit immer wieder überraschenden Wendungen als eine fantastische... Saga in einer dichten, poetischen Sprache. mehr weniger

08.08.2018

WDR 4

Ein humorvolles Buch mit Tiefgang.

Stefan Keim, 24.07.2018

Blickpunkt Hof

Die furiose Geschichte des Abenteurers und Hochstaplers Louis de Monsanto erzählt Autor Michael Huge...ntobler in seinem Roman ›Louis oder der Ritt auf der Schildkröte‹. mehr weniger

06.06.2018

Freiburger Nachrichten

Mit feiner Ironie und grosser Fabulierfreude erfindet Hugentobler entlang den historischen Spuren di...e Lebensgeschichte dieses exzentrischen Abenteurers neu - ohne Anspruch auf Wahrheit. mehr weniger

Stephan Moser, 14.05.2018

Luzerner Zeitung

Michael Hugentobler erzählt die irrwitzige Geschichte des Schweizer Abenteurers Hans Roth als fimrei...fen, szenisch dichten und psychologisch mitreissenden Roman. mehr weniger

Hansruedi Kugler, 07.05.2018

Wilhelmshavener Zeitung

Lustvoll und mit sanfter Ironie zeichnet er das Schicksal des Protagonisten nach, der in der fiktive...n Geschichte als Louis de Monsanto auftritt. mehr weniger

Martin Wein, 04.05.2018

Bischofszeller Marktplatz

Der in Aarau lebende Michael Hugentobler legt mit seinem ersten Roman eine Abenteuer- und Entdecker-...Geschichte vor, die bestens unterhält. mehr weniger

Marion Herzog, 27.04.2018

Kulturtipp (Schweiz)

Der einstige Globetrotter schrieb einen leichtfüssigen, historisch verbürgten Schelmenroman.

Babina Cathomen, 26.04.2018

Heilbronner Stimme

Wahrheit oder Schwindelei? Michael Hugentobler legt hier einen Münchhausen-Roman vor, der keinen Zwe...ifel aufkommen lässt, dass es ihn tatsächlich gegeben hat, diesen Louis. mehr weniger

21.04.2018

Tagblatt der Stadt Zürich

Das Buch ist gleichermassen Parodie auf die Gesellschaft und die Medien wie ein klassischer Schelmen...roman. mehr weniger

18.04.2018

prberghoff.de

Ein großartiges Stück Literatur.

Jörg Berghoff, 14.03.2018

cityguide-rhein-neckar.de

Das fabelhafte Debüt von Michael Hugentobler.

Ewelina Cender-Korpak, 04.03.2018