Madame Bovary

Sitten in der Provinz

»Mit der großartigen Übersetzung von Flauberts ›Madame Bovary‹ wird ein Meisterwerk neu entdeckt.« ›Die Zeit‹

16,90 €

Lieferzeit 3-5 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

»Ein Prachtstück von einem Klassiker.« Brigitte
Madame Bovary

Diese Neuausgabe ist eine wahre Kostkarkeit. Elisabeth Edl erweckt Flauberts berühmtes Werk zu neuem Leben und zeigt, worin die epochemachende Modernität des 1857 erschienenen Romans liegt. Das Leben, Lieben und Sterben von Emma Bovary wird in dieser auch den Nuancen des Originals verpflichteten Übersetzung neu erfahren. Die Nachlese des Plädoyers sowie des Urteils im Prozess wegen unmoralischen Verhaltens gegen Flaubert offenbart, weshalb dieses Meisterstück einen Skandal auslöste und als erster Roman der Moderne in der Weltliteratur gilt.

Bibliografische Daten
EUR 16,90 [DE] – EUR 17,40 [AT]
ISBN: 978-3-423-14343-1
Erscheinungsdatum: 01.10.2014
7. Auflage
768 Seiten
Sprache: Deutsch, Übersetzung: Übersetzt von Elisabeth Edl
Autor*innenporträt
Gustave Flaubert

Gustave Flaubert, geboren am 12.12.1821 in Rouen und gestorben am 8.5.1880 in Croisset, absolvierte 1841 bis 1843 ohne Lust und Erfolg das Studium der Rechte in Paris. Nach 1843 war er durch Nervenleiden vom praktischen Berufsleben ausgeschlossen. Er unternahm Reisen nach Korsika, Italien, Griechenland, Nordafrika und in den Orient. Sein erster Roman ›Madame Bovary‹ wurde ein großer (Skandal-)Erfolg und löste einen Prozess aus. Flaubert wurde das große Vorbild für die französischen und ausländischen Realisten. Weitere Werke u. a.: ›Salammbô‹ (1863), ›L’éducation sentimentale, histoire d’un jeune homme‹ (1870).

zur Autor*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

Süddeutsche Zeitung

Am besten liest man die ›Madame Bovary‹ in der fabelhaften Neuübersetzung von Elisabeth Edl.

Anne Goebel

Nordwest-Zeitung

In der Neuübersetzung von Elisabeth Edl erscheint dies Werk in seiner ganzen Raffinesse und Abgründi...gkeit. mehr weniger

14.02.2015