9783423362887
Leseprobe merken
Marie-France Hirigoyen

Die Masken der Niedertracht

Seelische Gewalt im Alltag und wie man sich dagegen wehren kann

Seelische Gewalt im Alltag und wie man sich dagegen wehren kann

Aus alltäglicher Erfahrung wissen wir: Es ist schwer, sich gegen eine Gewalt zu wehren, die nicht zuschlägt, die keine Blutspur hinterlässt und doch verletzt. Verachtung beispielsweise trifft tief, aber wie soll man darüber sprechen? Seelische Gewalt nähert sich unauffällig in Worten und Gesten. Sie erniedrigt, sie nimmt die Selbstachtung, sie macht hilflos und sie kann die Betroffenen zur Selbstauslöschung treiben.

Selbsterhöhung durch Zerstörung anderer

Marie-France Hirigoyen beleuchtet ein Problem, das gerne vertuscht wird: wie Personen durch die Zerstörung von anderen ihr eigenes Ego erhöhen. In der Gier nach Bewunderung und Anerkennung müssen sie andere »zerbrechen«, herabwürdigen, um Achtung vor sich selbst zu gewinnen.

Marie-France Hirigoyen: Seelische Gewalt ist weit verbreitet

Hirigoyen zeigt in ›Die Masken der Niedertracht‹ mit zahlreichen Fallbeispielen, wie verbreitet seelische Gewalt in Beziehungen, in der Familie und am Arbeitsplatz ist, ja wie unsere ganze Gesellschaft von dieser Umgangsform durchdrungen ist. Indem sie das Thema bewusst macht, ermutigt sie die Opfer, ihrer Wahrnehmung zu trauen und sich zur Wehr zu setzen.

Erhältlich als
  Taschenbuch
9783423362887
17. Auflage 2016
978-3-423-36288-7
9,90 € [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei in D, A, CH, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:

Details

EUR 9,90 € [DE], EUR 10,20 € [A]
dtv Sachbuch
Übersetzt von Michael Marx
240 Seiten, ISBN 978-3-423-36288-7
17. Auflage 2016

Autorenporträt

Marie-France Hirigoyen

Marie-France Hirigoyen studierte Medizin und Viktimologie in Frankreich und USA und praktiziert als Psychoanalytikerin und Familientherapeutin in Paris. Ihr Buch ›Die Masken der Niedertracht‹ hat in Frankreich eine heftige und anhaltende öffentliche Diskussion ausgelöst und ist zu einem internationalen Bestseller geworden.

Pressestimmen

Noch keine Pressestimmen zu dem Titel vorhanden.

Leserstimmen

Ihre Meinung

JM, Mai 2006
»Dieses Buch hilft mir sehr, meine Rolle in meiner letzten Beziehung zu verstehen, die mich sehr viel Kraft gekostet hat, aus der ich aber letzten Endes auszubrechen vermochte. Nur einige Seiten quer gelesen zeigten mir den Weg, den ich in dieser Partnerschaft mit einer niederträchtigen Partnerin aushalten musste. Aber auch in meiner Familie erkenne ich nun diese Tendenzen, die ich bis dahin immer sehr persönlich nahm und die mich immer wieder an meinem Selbstwert zweifeln ließen. Vielen Dank an die Autorin für dieses wunderbare Buch! :-)«
ANTWORTEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel

warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand

My dtv


Jetzt registrieren