Nach der Sonne

Erzählungen

Fünf euphorisierende, geheimnisvolle Erzählungen über dunkles Begehren und kapitalistische Ausbeutung, über Liebe, Hoffnung und Solidarität in einer unsicheren, technologisch flirrenden Welt, die kaum Konstanten bietet. 

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein, um ihren gewünschten Titel vorzumerken. Wir benachrichtigen Sie, sobald der Titel bestellbar ist.

Oder bei einem Partner bestellen

»Welthaltig und phantasmagorisch.« Juliane Liebert, Die Zeit
Nach der Sonne

In Kopenhagen versinkt eine Bank in einem Krater, in der Wüste Nevadas warten die Menschen auf das Erscheinen von Außerirdischen, eine Obdachlose findet und verliert in den grauen Trümmern Londons ein Zuhause. Und unter dem knallblauen Himmel Cancuns tragen Beach Boys reichen Urlaubern die Sonnenschirme hinterher. Fünf euphorisierende, geheimnisvolle Erzählungen über dunkles Begehren und kapitalistische Ausbeutung, über Liebe, Hoffnung und Solidarität in einer unsicheren, technologisch flirrenden Welt, die kaum Konstanten bietet.

Bibliografische Daten
EUR 11,00 [DE] – EUR 11,40 [AT]
ISBN: 978-3-423-14841-2
Erscheinungsdatum: 18.05.2023
1. Auflage
160 Seiten
Format: 11,5 x 19,0 cm
Sprache: Deutsch, Übersetzung: Übersetzt von Ursel Allenstein
Autor*innenporträt
Jonas Eika

Jonas Eika, geboren 1991, ist ein dänischer Autor. Für ›Nach der Sonne‹ erhielt er 2019 den Literaturpreis des Nordischen Rates und stand auf der Shortlist für den Internationalen Literaturpreis 2021.

zur Autor*innen Seite
Übersetzer*innenporträt
Ursel Allenstein
zur Übersetzer*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!