Omama

Roman

»Von Zeit zu Zeit sehe ich die Alte gern.« Lisa Eckhart nimmt ihre Großmutter und die gesamte konservative Dorfgemeinschaft gnadenlos unter die Lupe und analysiert knallhart und wortgewaltig die Nachkriegszeit in der tiefsten österreichischen Provinz.

13,00 €

Lieferzeit 1-3 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

Bitterbös-witzig, schonungslos und rabenschwarz
Omama

»Von Zeit zu Zeit sehe ich die Alte gern.« »Die Alte«, das ist Lisa Eckharts Oma Helga, die während der Nachkriegszeit in der tiefsten österreichischen Provinz aufwächst, die den Dorfwirt heiraten soll, die sich als Köchin und schließlich als Schmugglerin durchschlägt, die keine Tabus kennt und ihre Macken hat. Sowohl die konservative Dorfgemeinschaft als auch die Großmutter werden gnadenlos unter die Lupe genommen und wortgewaltig analysiert. Dennoch: Die Enkelin liebt und schätzt ihre Omama, sogar dann, als die beiden beim Buhlen um die Gunst eines attraktiven Kreuzfahrtkapitäns plötzlich zu Rivalinnen werden.

Bibliografische Daten
EUR 13,00 [DE] – EUR 13,40 [AT]
ISBN: 978-3-423-21968-6
Erscheinungsdatum: 20.10.2021
3. Auflage
384 Seiten
Format: 12,2 x 19,1 cm
Sprache: Deutsch
Autor*innenporträt
Lisa Eckhart

Lisa Eckhart, geboren 1992 in Leoben, studierte in Paris und Berlin Germanistik und Slawistik. Heute lebt sie in Leipzig. Seit Erscheinen ihres Debütromans ›Omama‹ ist sie regelmäßig Gast in namhaften Talkrunden und tritt als Kabarettistin in diversen TV-Programmen auf. Zu sehen war sie u.a. bei Nuhr im Ersten, der Kabarett-Gala der radioSpitzen im BR und beim 3satFestival. ›Omama‹ fand ein großes Medienecho.

zur Autor*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

Nordsee-Zeitung

Der schwarze, hübsch gedrechselte Wiener Humor der Kabarettistin Lisa Eckhart durchzieht auch ihren ...Roman ›Omama‹. mehr weniger

Sebastian Loskant, 13.12.2021

Taschenbuch Magazin

Lisa Eckhart unternimmt in ihrem Debüt einen wilden Ritt durch die Nachkriegsgeschichte und ist dabe...i wie gewohnt geschliffen und mit viel schwarzem Humor unterwegs. mehr weniger

01.10.2021