The Street. Die Straße

Roman

Über den Kampf um die eigene Würde in einem menschenverachtenden System voller Armut, Gewalt und rassistischen Verachtung

13,00 €

Lieferzeit 1-3 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

Aufwühlend, herzzerreißend, beklemmend gegenwärtig
The Street. Die Straße

Als alleinerziehende Mutter kämpft Lutie Johnson unerschütterlich für ihre eigene Würde und darum, ihren kleinen Sohn Bubb inmitten all der Armut, Gewalt und rassistischen Verachtung, die sie umgibt, zu einem anständigen Menschen heranzuziehen. Schauplatz ist die 116th Street auf der Upper Westside in Manhattan. Keiner entrinnt dieser verkommenen Welt, in der Menschen zwangsläufig roh und stumpf sind und zu kriminellen Verzweiflungstaten hingerissen werden. Lutie ist entschlossen, den Absprung in ein besseres Leben zu schaffen, doch die Niedertracht der Straße und die Bosheit eines menschenverachtenden Systems stellen sich ihr mit aller Macht in den Weg.

Bibliografische Daten
EUR 13,00 [DE] – EUR 13,40 [AT]
ISBN: 978-3-423-14819-1
Erscheinungsdatum: 17.11.2021
1. Auflage
384 Seiten
Sprache: Deutsch, Übersetzung: Übersetzt von Uda Strätling
Autor*innenporträt
Ann Petry

Ann Petry (1908-1997) schrieb 1946 mit ›The Street‹ als erste afroamerikanische Frau einen Bestseller. Ihr Werk umfasst drei Romane, zahlreiche Kurzgeschichten, journalistische Texte und Kinderbücher.

zur Autor*innen Seite
Übersetzer*innenporträt
Uda Strätling
zur Übersetzer*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!