Tochter des Geldes Mentona Moser - die reichste Revolutionärin Europas

Roman eines Lebens

Es war der Versuch, die Welt zu verändern und der Mut, einen neuen Weg einzuschlagen. Mentona Moser entfloh ihrem fremdbestimmten Leben einer höheren Tochter und wurde zur mutigen Sozialrevolutionärin!

11,90 €

Lieferzeit 1-3 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

Das anrührende Porträt einer großen Europäerin
Tochter des Geldes Mentona Moser - die reichste Revolutionärin Europas

Um 1900 wächst Mentona Moser in einem verwunschenen Schloss am Zürichsee auf, der Vater ein unermesslich reicher Uhrenfabrikant, die Mutter eine von Freuds ersten Hysteriepatientinnen. Früh bricht Mentona aus, widersetzt sich den Erwartungen der Mutter und den vorgezeichneten Rollenbildern und Zumutungen ihrer Zeit. Ihr Weg führt sie nach London, Berlin und Moskau. Als Gründungsmitglied der kommunistischen Partei in der Schweiz wird sie zur bedeutenden Sozialrevolutionärin und Feministin, die die europäische Welt des 20. Jahrhunderts bewegt hat – und vergessen wurde. Eveline Hasler spürt diesem Ausnahmeleben einer Unbeugsamen nach.

Bibliografische Daten
EUR 11,90 [DE] – EUR 12,30 [AT]
ISBN: 978-3-423-14789-7
Erscheinungsdatum: 21.05.2021
5. Auflage
288 Seiten
Sprache: Deutsch
Autor*innenporträt
Eveline Hasler

Eveline Hasler studierte Psychologie und Geschichte und war später als Lehrerin tätig. Sie lebt heute als freie Schriftstellerin im Tessin, Schweiz. Neben Büchern für Kinder schreibt die renommierte Autorin auch Romane für Erwachsene, die ebenso wie ihre Kinderbücher vielfach mit Preisen ausgezeichnet wurden. 1994 erhielt sie für ihr literarisches Gesamtwerk den Droste-Preis.

zur Autor*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

eschborner-stadtmagazin.de

Eine spannende, gut erzählte Lebensgeschichte

Elke Rossmann, 12.08.2021

kultur-punkt.ch

Hasler vermag es auf einmalige Weise dieses Leben einer Unbeirrbaren in klarer Frauensprache darzust...ellen und adäquat zu würdigen. mehr weniger

09.07.2021