Die neue Zeit

Die Chronik der Familie Cazalet – Roman

Das große Finale der Cazalet-Saga

16,90 €

Lieferzeit 1-3 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

Das große Finale der britischen Kultserie
Die neue Zeit

Die Fabulous Fifties in England – in den zehn Jahren seit Kriegsende hat sich vieles verändert, die Gesellschaft ist im Umbruch, vertraute Traditionen verlieren an Bedeutung. Auch die Familie Cazalet kann nicht an Altbewährtem festhalten. Als die geliebte Matriarchin Duchy stirbt, spüren alle, dass der Familiensitz Home Place seine Seele verloren hat. Mehr noch: Die Zukunft des Anwesens ist ungewiss. Während die drei Cousinen Louise, Polly und Clary zunehmend an Selbstvertrauen gewinnen und ihre eigenen Wege gehen, haben ihre Väter dem drohenden Bankrott des einst florierenden Holzhandels wenig entgegenzusetzen. Es beginnt eine neue Zeit, in der sich die Cazalets auf ihre alte Stärke besinnen: den familiären Zusammenhalt.

Bibliografische Daten
EUR 16,90 [DE] – EUR 17,40 [AT]
ISBN: 978-3-423-14743-9
Erscheinungsdatum: 24.07.2020
2. Auflage
560 Seiten
Sprache: Deutsch, Übersetzung: Aus dem Englischen von Ursula Wulfekamp
Autor*innenporträt
Elizabeth Jane Howard

Elizabeth Jane Howard wurde am 26. März 1923 in London geboren. Sie arbeitete als Schauspielerin und Modell, bevor sie 1950 ihren ersten Roman, ›The Beautiful Visit‹, schrieb, für den sie 1951 mit dem John Llewellyn Rhys Prize ausgezeichnet wurde. Es folgten weitere Romane, eine Sammlung von Kurzgeschichten und Slipstream (2002), ihre Autobiographie. Bis 1983 war sie verheiratet mit Kingsley Amis und damit die Stiefmutter von Martin Amis, der es ihr, wie er sagt, verdankt, dass er zum Schriftsteller wurde. Im Jahr 2000 verlieh Queen Elizabeth II. ihr den Verdienstorden Commander of the British Empire. Am 2. Januar 2014 verstarb Howard mit 90 Jahren in ihrem Haus in Suffolk.

zur Autor*innen Seite
Übersetzer*innenporträt
Ursula Wulfekamp

Ursula Wulfekamp, 1955 im südenglischen Salisbury geboren, wuchs in England und Deutschland auf und studierte Germanistik und Anglistik in Regensburg und Tübingen. Neben Tätigkeiten als Redakteurin und Lektorin in London und München übersetzt sie seit über dreißig Jahren Belletristik und kunsthistorische Sachbücher aus dem Englischen. Zu den von ihr übersetzten Autorinnen gehören u.a. Elizabeth Jane Howard, Tracy Chevalier, Agatha Christie, Maeve Binchy, Annie Leibovitz und Joanne Harris. Ursula Wulfekamp lebt in Prien am Chiemsee.

zur Übersetzer*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

Süddeutsche Zeitung

Bücher, die von feinster Beobachtungsgabe und Einfühlungsvermögen zeugen und von großer Menschenfreu...ndlichkeit. mehr weniger

Kathleen Hildebrand

SWR 2

Die Autorin mag und versteht ihre Figuren, egal, was sie tun, sie erhebt sich nicht über sie. Man wi...rd als Leserin direkt hineingezogen ins pralle Leben, in die menschlichen Tragödien und Komödien, die sich vor dem geschichtlichen Hintergrund des Zweiten Weltkriegs und der Folgezeit abspielen. mehr weniger

Sabine Grimkowski, 04.10.2020

literaturmarkt.info

Mit ›Die neue Zeit‹ zeigt Elizabeth Jane Howard einmal mehr: Sie ist eine der ganz Großen unter Groß...britanniens Schriftstellerinnen und Schriftstellern. mehr weniger

Susann Fleischer, 03.08.2020

Augsburger Allgemeine

Elizabeth Jane Howard erzählt aus der Perspektive eigenwilliger und lebenshungriger Frauenfiguren.

Lilo Salcher, 20.02.2020