Rabenfrauen

Roman

Die berührende Geschichte zweier Frauen unter dem Einfluss der Colonia Dignidad.

10,95 €

Lieferzeit 1-3 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

»Doch das Allerschlimmste war der Verrat.«
Rabenfrauen

Jahrhundertsommer 1959 in Grösitz: Die Freundinnen Ruth und Christa genießen die letzten Ferien vor dem Abitur. Eines Abends lernen sie beim Baden im nahe gelegenen Bach Erich kennen, der zu einer Gruppe freikirchlicher Christen gehört, die dort ihre Zelte aufgeschlagen hat. Eine willkommene Abwechslung für die Mädchen, die fortan viel Zeit im Zeltlager verbringen. Aber dann verlieben sich alle beide in Erich. Und das Schicksal der Freundinnen ändert sich für immer – auf dramatische Weise.

 

Kennen Sie bereits die weiteren Romane von Anja Jonuleit bei dtv?
»Der Apfelsammler«
»Das Nachtfräuleinspiel«
»Novemberasche«
»Herbstvergessene«
»Die fremde Tochter«
»Das letzte Bild«

Bibliografische Daten
EUR 10,95 [DE] – EUR 11,30 [AT]
ISBN: 978-3-423-21753-8
Erscheinungsdatum: 31.08.2018
4. Auflage
400 Seiten
Sprache: Deutsch
Autor*innenporträt
Anja Jonuleit

Anja Jonuleit wurde in Bonn geboren. Sie arbeitete als Übersetzerin und Dolmetscherin, bis sie anfing, Romane und Geschichten zu schreiben. Sie lebt mit ihrer Familie nahe Friedrichshafen.

zur Autor*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

Mannheimer Morgen

Alles in allem ist dies ein bewegendes Buch, das in menschliche Abgründe führt und das man nicht so ...leicht vergisst. mehr weniger

Sibylle Peine, dpa, 28.12.2016

der-kultur-blog.de

Unbedingt lesenwert!

Ingrid Mosblech-Kaltwasser

TV Gesund & Leben

Eine fesselnde Geschichte junger Frauen unter dem Einfluss der ›Colonia Dignidad‹.

Kieler Nachrichten

Ein sehr bemerkenswerter Roman mit jungem historischem HIntergrund.

Ulrike Volkmann

evamarianielsen.com

»›Rabenfrauen‹ ist ein Roman, der aufwühlt, berührt, den Leser zur Verzweiflung treibt. Ich wünsche ...der Autorin und dem Buch viele Leser. Damit das Leid der Menschen, die seelisch und körperlich missbraucht wurden, nicht vergessen ist.« mehr weniger

Eva Maria Nielsen

Walsroder Zeitung

Diese Geschichte, die auf einer grausamen Wahrheit beruht, lässt einen nicht so schnell los. Unbedin...gt lesenswert. mehr weniger

Kirsten Rodewald, 03.05.2017

Frankfurter Neue Presse

Anja Jonuleits Roman ›Rabenfrauen‹ ist eine äußerst spannende Lektüre über die Sekte.

18.11.2016

Offenbach-Post

Es ist ein bewegendes Buch, das in Abgründe führt und das niemand vergisst.

Sibylle Peine, dpa, 10.11.2016

Rhein-Zeitung

Alles in allem ein bewegendes Buch, das in menschliche Abgründe führt und das man nicht so leicht ve...rgisst. mehr weniger

08.11.2016

buechertreff.de

Unbedingte Leseempfehlung!

08.09.2016

histo-couch.de

Leise, berührend und traurig.

Karin Speck, 26.07.2016

der-kultur-blog.de

Unbedingt lesenswert!

26.07.2016

Weser Kurier

Ein Buch, das nicht loslässt und zum Nachdenken anregt.

Indra Lindenau, 18.07.2016

Westfalen-Blatt

Der Roman übt bereits von der ersten Seite an eine sehr große Sogwirkung auf den Leser aus, ist teil...weise unerträglich spannend und oftmals sehr traurig. mehr weniger

Doris Wassermann, 17.07.2016

TV Gesund & Leben

Eine fesselnde Geschichte junger Frauen unter dem Einfluss der Colonia Dignidad.

15.07.2016

Hallo München

Faszinierend, berührend, spannend und gleichermaßen erschütternd.

Claudia Theurer, 13.07.2016

OWL am Mittwoch

Spannend und emotional erzählt.

13.07.2016

literaturmarkt.info

Jonuleit beweist mal wieder, dass sie definitiv eine unter wenigen Top-Schriftstellerinnen bei uns i...st. mehr weniger

Susann Fleischer, 11.07.2016

Dingolfinger Anzeiger

Anja Jonuleit hat für dieses Buch sehr gut recherchiert, mit mehreren ehemaligen Mitgliedern gesproc...hen und den Ort des Geschehens besucht. mehr weniger

Dagmar, 09.07.2016

ninawithblog.de

Spannend, informativ und ehrlich!

28.06.2016

Rhein-Neckar-Zeitung

Die berührende und zugleich erschütternde Geschichte zweier Frauen unter dem Einfluss der Sekte Colo...nia Dignidad – spannend und kraftvoll erzählt, packend und bewegend zugleich. mehr weniger

27.06.2016

Rhein-Neckar-Zeitung

Das Ergebnis ihrer Recherchen liegt nun als Roman vor - spannend und kraftvoll erzählt, packend und ...bewegend zugleich. mehr weniger

27.06.2016

Ostfriesen-Zeitung

»Jonuleits Roman macht nachvollziehbar, warum manche Menschen den Verführungen totalitärer religiöse...r Systeme erliegen.« mehr weniger

Doris Zuidema, 24.06.2016

frei!

»›Rabenfrauen‹ von Anja Jonuleit ist bewegend und erschütternd – denn das meiste ist wirklich passie...rt!« mehr weniger

17.06.2016

Bella

»Berührend.«

15.06.2016

Huxaria Extra

»Anja Jonuleit ist ein berührender Roman gelungen, eine Geschichte zweier Frauen unter dem Einfluss ...der Colonia Dignidad. Absolut lesenswert!« mehr weniger

Andrea Duurland, 15.06.2016

hallo-buch.de

»Packend und bewegend.«

Silke Schröder, 09.06.2016

hallo-buch.de

Packend und bewegend.

Silke Schröder, 08.06.2016

der-kultur-blog.de

»Ein Buch, das den Leser/die Leserin nicht so schnell loslässt und den Opfern der Sekte ein würdiges... Andenken setzt. Unbedingt lesenswert!« mehr weniger

Ingrid Mosblech-Kaltwasser, 02.06.2016

derachentaler.de

»Eine faszinierende Geschichte über eine Sekte, die man sich schrecklicher nicht vorstellen kann. Di...e Antwort auf die Frage wie so etwas möglich ist, wird wahrscheinlich nie zu beantworten sein. Wer diese unglaubliche Geschichte kennt, ist wenigstens gewarnt.« mehr weniger

Friderike Ritterbusch, 30.05.2016

Rhein-Neckar-Zeitung

»Das Ergebnis ihrer Recherchen liegt nun als Roman vor – spannend und kraftvoll erzählt, packend und... bewegend zugleich.« mehr weniger

Rüdiger Busch, 23.05.2016

Hörbuch