Stolz und Vorurteil

Roman

Die Klassiker von Jane Austen jetzt als bezaubernde Geschenkbücher. 

14,00 €

Lieferzeit 1-3 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

Autor*innenporträt
Jane Austen

Jane Austen (1775-1817) gilt als die große Dame der englischen Literatur, der es als erster gelang, die Komik des Alltäglichen zu gestalten. Nach außen hin führte sie ein ereignisloses Leben im elterlichen Pfarrhaus. Ihre Romane jedoch – neben ›Mansfield Park‹ (1814) sind dies vor allem ›Verstand und Gefühl‹ (1811), ›Stolz und Vorurteil‹ (1813), ›Emma‹ (1816), ›Northanger Abbey‹ (1817) und ›Anne Elliot oder Die Kraft der Überredung‹ (1817) – erfreuen sich heute weltweit einer millionenfachen Leserschaft. Fast alle sind mehrfach erfolgreich verfilmt worden. 

zur Autor*innen Seite
»Glück in der Ehe ist allein eine Sache des Zufalls.« 
Stolz und Vorurteil

Mr und Mrs Bennet müssen nicht weniger als fünf Töchter möglichst vorteilhaft unter die Haube bringen. Die kluge und stolze Elizabeth erweist sich dabei als Problemfall. Um Aristokratenstolz und bürgerliches Vorurteil dreht sich ein wild wirbelndes Heiratskarussell.

  •  Die Klassiker von Jane Austen jetzt als bezaubernde Geschenkbücher

  

Bibliografische Daten
EUR 14,00 [DE] – EUR 14,40 [AT]
ISBN: 978-3-423-14160-4
Erscheinungsdatum: 01.10.2012
12. Auflage
456 Seiten
Sprache: Deutsch, Übersetzung: Übersetzt von Helga Schulz
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

roterdorn.de

…in die Welt der Gesellschaft um 1800 eintauchen und eine außergewöhnliche Liebesgeschichte verfolge...n. mehr weniger

05.02.2007

Die Welt

Austens Romane sind ein Jahrmarkt der Eitelkeiten, gewürzt mit Ironie und Aphorismen.

Ruth Klüger, 09.02.2013

WDR 5

Es gibt kaum Romane, die die Angst vor historischer Literatur so leicht überwinden lassen, wie die v...on Jane Austen. Ihre Geschichten sind ungemein vergnüglich und zugleich anschauliche Sittengeschichten. mehr weniger

Ursula März, 31.01.2016

Sonntag

Die Geschichte ist heute noch vergnüglich und zugleich ein anschauliches Sittengemälde.

13.07.2017