Der zweite Teil der Trilogie um die ungewöhnlichen Frauen der Familie Winter

9,99 €

Lieferzeit: 5-7 Tage, E-Books sind sofort versandfertig

Oder bei einem Partner bestellen

»Sie wollte immer nur weg, weit weg von zu Hause.«
Wilde Jahre

In den ausgehenden Sechzigerjahren verlässt die junge lebenshungrige Paula Winter Hals über Kopf die enge Welt ihres hessischen Heimatdorfes. Und damit auch ihre verbittert schweigsame Mutter Charlotte. In den »Roaring Seventies« von London schlägt sie sich als Sängerin und Schauspielerin durch. Selbst als sie schwanger und vom Vater des Kindes verlassen wird, verschweigt sie ihren Eltern die Wahrheit. Nur in ihrer hochbetagten Großmutter Lisette hat Paula eine Seelenverwandte. Gegen alle Widerstände zieht sie ihre Tochter Maya alleine groß und merkt dabei nicht, dass sich das Mädchen immer mehr von ihr entfernt. Bis Maya eines Tages verkündet, ab sofort bei ihrer Großmutter Charlotte in Deutschland leben zu wollen - in dem Dorf, das Paula viele Jahre zuvor unter Protest verlassen hat.

Bibliografische Daten
EUR 9,99 [DE]
ISBN: 978-3-423-43766-0
Erscheinungsdatum: 23.10.2020
2. Auflage
464 Seiten
Sprache: Deutsch
Autor*innenporträt
Astrid Ruppert

Astrid Ruppert studierte Literaturwissenschaft und arbeitete mehrere Jahre als Fernsehredakteurin, bevor sie freie Autorin wurde. Neben ihren Romanen schreibt sie auch regelmäßig erfolgreiche Drehbücher.

zur Autor*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

ma vie

Zauberhaft!

Evangelische Sonntags-Zeitung

Mit viel Lust am Erzählen verleiht die Autorin Astrid Ruppert ihren Romanfiguren Identität.

Elfriede Maresch, 26.12.2021

buecherplaza.de

Eine spannende, faszinierende und charismatische Geschichte über Hoffnungen, Visionen, Träume und ma...nche Irrungen und Wirrungen. Eine grandiose Trilogie über Mütter und Töchter Beziehungen! mehr weniger

22.11.2021

diebedra.de

Astrid Ruppert legt mit dem zweiten Teil ihrer geplanten Trilogie einen weiteren Roman vor, der so i...st, wie gute Bücher sein sollten: kurzweilig, gefühlvoll, aber nicht kitschig und Lust machend auf den dritten Band (...). mehr weniger

05.12.2020