Wir brauchen viel mehr Schafe. Die Online-Omi macht Theater

Lesung mit Carmen-Maja Antoni (2 CDs)

16,00 €

Lieferzeit 3-5 Tage, (versandkostenfrei)

Oder bei einem Partner bestellen

Wir brauchen viel mehr Schafe. Die Online-Omi macht Theater

Renate Bergmann und die olle Frau Schlode stehen auf Kriegsfuß. Denn nachdem letztere schon den Männerchor übernommen hat, will sie nun auch noch das weihnachtliche Krippenspiel mit den Kindern an sich reißen. Nicht mit Renate Bergmann! Flugs lässt sie sich vom Herrn Pfarrer in den Kulturausschuss berufen und übernimmt die Verantwortung für das weihnachtliche Theater. Schließlich sind die Geschenke seit Mai im Vertiko und der Rumtopf für die Festtage zieht auch schon eine ganze Weile durch. Die Online-Omi und die übernächste Generation: Da finden sich zwei, die sich nie gesucht haben!

Bibliografische Daten
EUR 16,00 [DE] – EUR 16,50 [AT]
ISBN: 978-3-86231-828-5
Erscheinungsdatum: 09.12.2016
1. Auflage
47 Seiten
Format: 13,9 x 12,5 cm
Sprache: Deutsch
Autor*innenporträt
Renate Bergmann

Renate Bergmann, geborene Strelemann, 82 Jahre jung, wohnhaft in Berlin-Spandau: Trümmerfrau, Reichsbahnerin, Haushaltsprofi und vierfach verwitwet. Dahinter steckt Torsten Rohde, Jahrgang 1974. Sein Twitter-Account @RenateBergmann entwickelte sich zum Internet-Phänomen und die darauf folgenden Buch- und Hörbuchveröffentlichungen wurden zum sensationellen Erfolg.

zur Autor*innen Seite
Sprecher*innenporträt
Carmen-Maja Antoni

Carmen-Maja Antoni, 1945 in Berlin geboren, ist Schauspielerin mit Leib und Seele. Über vierzig Jahre spielte sie am Berliner Ensemble, wo sie u. a. die »Mutter Courage« verkörperte. Darüber hinaus brilliert sie in zahlreichen Film-, Fernseh- und Hörspielrollen. Einem breiten Publikum ist sie als kauzige Schwester des Dorfpolizisten Horst Krause und als forsche Sekretärin von Iris Berben in »Rosa Roth« bekannt. Zuletzt war sie in der TV-Serie »Mord mit Aussicht« zu sehen.

zur Sprecher*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!