Jussi Adler-Olsen

Jussi Adler-Olsen wurde am 2. August 1950 unter dem bürgerlichen Namen Carl Valdemar Jussi Henry Adler-Olsen in Kopenhagen geboren. Er studierte Medizin, Soziologie, Politische Geschichte und Film. Bevor er 1995 mit dem Schreiben begann, arbeitete er in verschiedensten Berufen: als Redakteur für Magazine und Comics, als Koordinator der dänischen Friedensbewegung, war Verlagschef im Bonnier-Wochenblatt TV Guiden und Aufsichtsratsvorsitzender bei verschiedenen Energiekonzernen. Sein Hobby: Das Renovieren alter Häuser. Er ist verheiratet und Vater eines Sohnes.
Mit seiner Thriller-Serie um Carl Mørck und seinen Romanen ›Das Alphabethaus‹, ›Das Washington-Dekret‹ und ›Takeover‹ stürmt er die internationalen Bestsellerlisten. Seine vielfach preisgekrönten Bücher erscheinen in 42 Ländern.

CARL MØRCK UND DAS SONDERDEZERNAT Q

Seit 2007 erobert die Thriller-Reihe um Carl Mørck, Spezialermittler des Sonderdezernats Q bei der Kopenhagener Polizei, und seinen syrischen Assistenten Hafez el-Assad die Bestsellerlisten der Welt. Die Reihe ist auf zehn Teile angelegt und wird seit 2012 auch für Kino und Fernsehen verfilmt.

Alle Titel der Reihe
Bestseller
Band 1
Erbarmen

10,95 €

Band 2
Schändung

10,95 €

Band 3
Erlösung

10,95 €

Band 4
Verachtung

10,95 €

Band 7
Selfies

10,95 €

Bestseller
Band 8
Opfer 2117

16,90 €

Bestseller
Band 9