Portrait des Autors Kevin Brooks

Kevin Brooks

Kevin Brooks, geboren 1959, wuchs in einem kleinen Ort namens Pinhoe in der Nähe von Exeter/Südengland auf. Er studierte in Birmingham und London. Sein Geld verdiente er lange Zeit mit Gelegenheitsjobs. Seit dem überwältigenden Erfolg seines Debütromans ›Martyn Pig‹ ist er freier Schriftsteller.

Für seine Arbeiten wurde er mit renommierten Preisen ausgezeichnet, u.a mehrfach mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis sowie der Carnegie Medal für "Bunker Diary". Seit einiger Zeit schreibt er auch Kriminalromane für Erwachsene.

Autorenspecial, Buchspecial

Special
Kevin Brooks
Alle Infos zu Kevin Brooks und seinen preisgekrönten Büchern!

Preise und Auszeichnungen

Branford Boase Award

2003

Buxtehuder Bulle

2005

Deutscher Jugendliteraturpreis

2009 - Jugendbuch
2006 - Preis der Jugendjury

Mediathek

Trailer: Bunker Diary

Videobotschaft: Kevin Brooks bedankt sich für den Lese-Hammer 2012


Interview: Killing God


Interview: Kevin Brooks - iBoy

Interview

Kevin Brooks: Martyn Pig

Hat alles mit dem Schluss angefangen? Haben Sie ›Martyn Pig‹ sozusagen »rückwärts« erzählt?

Nein, aber ich kannte das Ende, bevor ich begonnen habe zu schreiben. Allerdings weiß ich immer, wie Geschichten ausgehen, bevor ich loslege.

»Die strenge, simple Logik der Fiktion gegen die verwickelte Wolle der Realität« – beides lassen Sie in Ihrem Roman meisterhaft gegeneinander antreten: Figuren erfinden und inszenieren sich und ihre Geschichte. Aber die Realität toppt alles. Hat Sie die Entwicklung des Plots beim Schreiben selbst überrascht?

Das ist eine sehr gute Zusammenfassung dessen, was ich unter anderem mit der Geschichte wollte – es ging mir zum Beispiel um den Unterschied zwischen echtem und fiktiven Verbrechen. Das Zitat ist übrigens aus einem Artikel von Raymond Chandler mit dem Titel ›Die Kunst des Tötens‹. Ich hatte nicht alle Details im Voraus ausgearbeitet, doch ich wusste, worauf ich hinauswollte. Auch wer und wie die Figuren sein würden, war mir vorher klar, wobei sie sich im Lauf der Geschichte natürlich immer weiter entwickeln und mich manchmal in der Tat überraschen – aber alles in allem habe ich das Sagen!

Was halten Sie von Martyn und Alex? Sind sie unschuldig? Schuldig?

Sie sind all das. Zumindest sollten sie all das sein. Was mich unter anderem beschäftigt hat, ist die Vorstellung, dass nichts schwarz oder weiß ist. Niemand von uns ist entweder gut oder schlecht, Jäger oder Gejagter, schuldig oder unschuldig – wir alle sind ein Mix aus alldem. Ich bin Martyn und Alex nahe, ich weiß, wie sie sich fühlen, aber es ist nicht so, dass ich Mitleid mit ihnen hätte. Ich bedaure sie nicht. Jedenfalls mag ich sie sehr! Inzwischen sind sie wie Freunde für mich.

Wie finden Sie diese ganz verschiedenen Figuren und Stimmen in sich?

In das Denken, das Herz, die Seele einer Figur einzusteigen ist sehr wichtig für mich. Ich kann keine Geschichte schreiben, bevor ich nicht weiß, um wen es dabei geht. Deshalb denke ich, bevor ich überhaupt anfange, lange Zeit über die Personen nach, und wenn ich dann über jemanden schreibe, verwandle ich mich in diese Figur. Oder sie sich in mich. Darum brauche ich mir nicht vorzustellen, was die Figur denkt oder tun, weil ich schon sie bin – ich weiß, was sie denkt und tut.

Wie fühlt sich ein Autor, der seine eigenen Figuren voll ins offene Messer laufen lässt?

Es macht Spaß!

»Schlechtsein«, sagt Martyn einmal, »ist etwas Relatives.« Gibt es für Sie persönlich richtig und falsch oder ist alles bloß Glaubenssache?

Ich denke, alles ist relativ, die meisten Wertungen sind willkürlich. In der Natur (der wir Menschen immer noch angehören, egal wie sehr wir vorgeben, es sei anders), gibt es kein richtig oder falsch. Sogar in der Welt der Menschen ist der Unterschied zwischen richtig und falsch durch Gesetze, Strafen und kulturelle Werte festgelegt, die sich je nach Zeit, Ort und Umständen ändern. Darüber könnte ich Stunden sprechen …

Der Krimi gibt da erst mal Klarheit vor – Martyn ist mehr als ein Krimi-Fan, er ist schon richtiger Profi! Wie ist es mit Ihnen – lesen Sie gerne Krimis?

Ja, sehr gerne. Ich bin mir nur nicht ganz sicher, warum ich gerade Krimis so mag. Sie sind ja ein eher einfaches Genre: schlecht/gut, richtig/falsch, Held/Verbrecher –vielleicht funktioniert ja genau dieses Einfache am besten. Ein bisschen wie beim Blues in der Musik: ein ganz schlichtes Schema, aber du kannst wahnsinnig viel damit machen. Und dann spielt natürlich auch die primitive Anziehungskraft des Verbrechens eine Rolle – das Gesetz zu missachten, Verbotenes zu tun.

Was ist Gerechtigkeit?

Wenn ich das wüsste, wäre ich ein Genie.

Was ist erlaubt beim Schreiben?

Sehr schwierige Frage. Ich denke, die Antwort hängt davon ab, was mit erlaubt gemeint ist. Wenn ich ganz allein von mir ausgehe, fällt mir kein Thema ein, das ich als Tabu empfinden würde. Aber als Autor, speziell als jemand, der für ein jüngeres Publikum schreibt, bin ich mir bewusst, dass andere Leute das anders empfinden, und ich diese Gefühle in meine Überlegungen einbeziehen muss, wenn ich ein Buch schreibe, das verlegt werden soll. Andererseits glaube ich nicht, dass Jugendliche weniger gut mit schwierigen Themen umgehen können als Erwachsene – in einigen Fällen sind sie sogar besser darin.

Studium in Birmingham und London, Jobs als Tankwart, Schreibkraft, Getränkeverkäufer im Londoner Zoo, Handlanger im Krematorium, Postbeamter, Bahnticketverkäufer – sind das (Um)-Wege eines Autors?

Ich hatte Dutzende Jobs und ich habe sie alle gehasst! Die meiste Zeit meines Lebens habe ich versucht von dem zu leben, was mir Spaß macht. Lange war das die Musik – spielen, schreiben, aufführen, aufnehmen –, dann einige Jahre die Malerei, aber bei all dem wusste ich, dass ich am Ende Autor werden würde. Denn egal, was ich sonst gemacht habe: Geschrieben habe ich immer. Meine ganzen persönlichen Erfahrungen spielen da sicher mit rein. Es gibt einfach ziemlich viel, worauf ich zurückschauen kann. Nicht immer alles angenehm, aber jetzt sehr nützlich! Trotzdem – noch mal würde ich diese Erfahrungen nicht machen wollen!

Was ist – außer Schreiben – noch wichtig in Ihrem Leben?

Meine Frau Susan Williams, die für mich alles ist, und meine beiden Hunde, Jess und Shaky. Ansonsten ist mein Leben Schreiben.
Ich danke Ihnen!

Interview: Christine Knödler
Übersetzung: Beate Schäfer/Anke Thiemann

NEWS

Preise und AuszeichnungenStartseite
09.04.2015

›Bunker Diary‹ von Kevin Brooks ist Favorit der Leipziger Jugend-Literatur-Jury

›Bunker Diary‹ von Kevin Brooks ist einer der sechs Favoriten der Leipziger Jugend-Literatur-Jury aus dem Jahrgangsprogramm 2014.

Die Leipziger Jugend-Literatur-Jury besteht aus 20 Jugendlichen zwischen 14 und 19 Jahren aus verschiedenen Leipziger Schulen. Auf der Leipziger Buchmesse verkünden die Juroren jedes Jahr ihre sechs Favoriten, die im Laufe des Jahres von Prominenten aus Wirtschaft, Politik und Kultur vorgestellt bzw. von den Jugendlichen selbst in Leipziger Bibliotheken präsentiert werden.

Mehr Informationen und Video von der Vorstellung auf der Leipziger Buchmesse 2015
Pressemeldungen
20.03.2012

Nominierung für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2012

"iBoy" (dtv 24845) von Kevin Brooks ist in der Sparte Jugendbuch für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2012 nominiert. Der Deutsche Jungendliteraturpreis zeichnet herausragende Werke der Kinder- und Jugendliteratur aus.

 

Am 12. Oktober 2012 wird Bundesfamilienministerin Dr. Kristina Schröder als Preisstifterin die Sieger des Deutschen Jungendliteraturpreises 2012 auf der Frankfurter Buchmesse bekanntgeben.

 

mehr zum Buch

Bücher des Autors

22 Titel
Ansicht
Kevin Brooks

Travis Delaney - Um Leben und Tod

Travis steht kurz davor, das Rätsel um den Mord an seinen Eltern zu lösen. Doch dann wird er entführt, zusammen mit dem Mann, den er für seinen ärgsten Feind hält ...
Erhältlich als: E-Book, Taschenbuch
Taschenbuch
x 11,95 €

Kevin Brooks

Travis Delaney - Wem kannst du trauen?

Travis Delaney ermittelt wieder und gerät in allerlei Schwierigkeiten. Kann er sich aus dem Netz der Lügen befreien und den Verräter finden?

Erhältlich als: E-Book, Taschenbuch
Taschenbuch
x 10,95 €

Kevin Brooks

iBoy

Vor dem Unfall war Tom ein ganz normaler Junge. Danach ist er ein Superheld. Taschenbuch.

Erhältlich als: E-Book, Taschenbuch
Taschenbuch
x 8,95 €

Kevin Brooks

Killing God

Ein kompromissloser und existenzieller Roman.

Erhältlich als: E-Book, Taschenbuch
Taschenbuch
x 8,95 €

Kevin Brooks

The Road of the Dead

Zwei Brüder suchen den Mörder ihrer Schwester und geraten in einen Hexenkessel von Einschüchterung, Erpressung und Gewalt.

Erhältlich als: E-Book, Taschenbuch
Taschenbuch
x 11,95 €

Kevin Brooks

Candy

Der Arztsohn Joe trifft am Londoner U-Bahnhof King's Cross ein Mädchen, das ihn vom ersten Blick an unendlich fasziniert: Candy. Doch Candy kommt aus einer Welt voller Drogen und Gewalt ...

Erhältlich als: E-Book, Taschenbuch
Taschenbuch
x 11,95 €

Kevin Brooks

Martyn Pig

Kevin Brooks erzählt einen Thriller voller atemberaubender Wendungen - Viel mehr als nur ein Krimi!
Erhältlich als: E-Book, Klappenbroschur
Klappenbroschur
x 9,95 €

Kevin Brooks

Gefangen im Nichts

Düster, intensiv, packend, mit vielschichtigen Charakteren: Der dritte Fall für Privatdetektiv John Craine

Erhältlich als: Taschenbuch, E-Book
Taschenbuch
Bandnummer: 3
x 9,95 €

Kevin Brooks

Bis es dunkel wird

Der zweite Fall für Privatdetektiv John Craine führt ihn nach Hale Island, wo er als Kind oft mit seinen Eltern das Wochenende verbracht hat.

Erhältlich als: Taschenbuch, E-Book
Taschenbuch
Bandnummer: 2
x 9,95 €

Kevin Brooks

Schlafende Geister

»Auf keinen Fall verpassen! Ein fantastisches Buch, hochspannend, überzeugend, meisterhaft aufgebaut, mit wunderbaren Figuren.« Bookseller

Erhältlich als: Taschenbuch, E-Book
Taschenbuch
Bandnummer: 1
x 9,95 €

Kevin Brooks

Kissing the Rain

Was tust du, wenn alles, was du tun kannst, verkehrt ist? Was wählst du, wenn du nur die Wahl hast zwischen schlecht und schlechter?

Erhältlich als: E-Book, Taschenbuch
Taschenbuch
x 9,95 €

Kevin Brooks

Devil's Angel - Ein gefährlicher Freund

Bestsellerautor Kevin Brooks über die Intensität von Teenager-Freundschaften und die Anziehungskraft des Rebellischen.

Erhältlich als: E-Book
E-Book
x 3,99 €

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel

warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand

My dtv


Jetzt registrieren